metr

Plattform für Energieeffizienz in der Immobilienbranche

Der Lösungsanbieter für eine nachhaltige und digitale Immobilienwirtschaft, metr, hat eine Series-A-Finanzierungsrunde über sechs Millionen Euro erfolgreich abgeschlossen. Mit der WIKA Gruppe, der BraWo Group und der Mujinzo Labs GmbH konnte metr drei neue Investoren gewinnen. Zudem haben Bestandsinvestoren, wie die NBT AG und frühe Business Angels, ihre Beteiligung aufgestockt.
 
Die Digitalisierung ist der einfachste und schnellste Weg für weniger Energieverbrauch und CO2-Emissionen in Gebäuden. Dafür entwickelt metr datengesteuerte Lösungen für die Immobilienwirtschaft und vernetzt diese auf einer digitalen Plattform für die Technische Gebäudeausrüstung. Neben den eigenen Lösungen integriert metr auch Angebote von Partnern. Somit kann die Immobilienwirtschaft unterschiedliche Lösungen über ein zentrales Dashboard managen und die Energieeffizienz von Gebäuden weiter steigern.  
„Das Geld aus der Series-A-Finanzierungsrunde werden wir zum einen für die weitere Produktentwicklung und Investitionen in unsere Plattform nutzen. So werden wir die Immobilienwirtschaft weiter digitalisieren und damit unserem Ziel näherkommen, den CO2-Ausstoß von Gebäuden deutlich zu reduzieren“, erklärt Dr. Franka Birke, CEO & Gründerin, metr Building Management Systems GmbH. „Der Gebäudesektor steht aktuell unter einem hohen Handlungsdruck. Es geht darum, die Klimaziele zu erreichen, Energie einzusparen und die Energieeffizienz gerade bei Bestandsgebäuden deutlich zu steigern. Deshalb werden wir die Finanzspritze auch dafür nutzen, unser Team auszubauen, um der gestiegenen Nachfrage gerecht zu werden.“  

metr blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2022 zurück. Das junge Unternehmen konnte seine Kundenbasis verdreifachen und seine intelligente, digitale Plattform für die Technische Gebäudeausrüstung mit weiteren Partnerlösungen ausbauen. Angesichts der Energie- und Klimakrise hat das Unternehmen ergänzend zur Fernüberwachung von Heizungs- und Trinkwasseranlagen eine weitere Lösung auf den Markt gebracht: die KI-gestützte Heizungsoptimierung. Denn für Gebäudeeigentümer und Facility Manager wird es immer wichtiger, Energiekosten zu senken, Ressourcen einzusparen und ein effizientes, sicheres und nachhaltiges Gebäudemanagement zu implementieren. Das hat auch die Investoren überzeugt.
 
„Als Weltmarktführer im Bereich der Messtechnik kennen wir die Herausforderungen, Anlagen unabhängig vom Alter oder Hersteller auszulesen und aus den Daten die richtigen Schlussfolgerungen zu ziehen. metr hat uns mit seinen Lösungen, vor allem aber mit seiner Plattform überzeugt. Denn Datentransparenz ist die Grundlage für Effizienzgewinne. Dazu wollen wir mit dieser Finanzierung beitragen“, sagt Alexander Wiegand, Vorstand der WIKA Gruppe.
 
„Die BraWo Group ist seit Jahren erfolgreich als Investor im Bereich Real Estate und Real Estate Management tätig. Daher wissen wir, dass der Schlüssel zum Erfolg darin liegt, Veränderungen nicht nur zu akzeptieren, sondern aktiv anzunehmen. PropTechs bieten eine Chance, den Immobilienmarkt auf neue Weise zu gestalten und unsere Investitionen in die Zukunft zu lenken“, erklärt Thomas Zechner, Geschäftsführer der BraWo Group. „Als Teil der BraWo Group sind wir daher mit unserer BraWo Capital Group bundesweit auf der Suche nach ausgereiften und marktfähigen Innovationen. Wir freuen uns, diese in der metr Building Management Systems GmbH gefunden zu haben."
 
„Mujinzo Labs investiert als Inkubator und Investor in nachhaltig profitable Geschäftsideen im IT-Umfeld, bevorzugt in SaaS-Geschäftsmodelle, Greentech und Deeptech. Gerade weil Nachhaltigkeit für uns eine wesentliche Rolle spielt, haben wir in metr investiert. Die Lösungen tragen dazu bei, die Immobilienwirtschaft ressourcensparender zu machen“, kommentiert Dirk Owerfeldt, Geschäftsführer der Mujinzo Labs GmbH.
 
„Als eines der ersten Ventures der NBT haben wir schon damals antizipiert, wie wichtig die metr Lösung für den Immobilienmarkt werden wird. Die aktuell große Nachfrage bestätigt uns, den Weg und das Unternehmenswachstum von metr mit dieser Finanzierungsrunde weiter zu unterstützen“, bestätigt Harald Zapp, CEO, Next Big Thing AG.
 
 

Thematisch passende Artikel:

Gebäude klimaeffizient managen

Klimafreundliches Gebäudemanagement ist derzeit ein viel diskutiertes Thema, denn die Energieeffizienz von Gebäuden muss sich deutlich verbessern. Durch die EU-Energieeffizienzrichtlinie und den...

mehr

Atrium Gruppe: IT für das FM und Immobilienwirtschaft

Am 18. November 2009 stellte das Unternehmensnetzwerk "Atrium Gruppe" auf einer Interessentenveranstaltung in Köln einen neuen Partner vor. Zu den bisherigen vier auf Microsoft Dynamics-Lösungen...

mehr

BMH beteiligt sich erneut an Thing Technologies

Die Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbH („BMH“), die mittelständische Beteiligungs- und Venture-Capital-Gesellschaft des Landes Hessen, investiert erneut in Thing Technologies. Mit der...

mehr

Minol-Zenner: Kooperation bei digitalen Anwendungen für die Immobilienwirtschaft

Die Minol-Zenner-Gruppe beteiligt sich als Minderheitsaktionär an der Sykosch AG. Beide Unternehmen haben das gleiche Ziel: die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft bei der Digitalisierung ihrer...

mehr
04/2017 19. bis 20. September 2017 in Düsseldorf

SAP-Forum für die Immobilienwirtschaft

Neue Wohn- und Arbeitswelten, ein neues Nutzungsverhalten und die digitale Neuausrichtung in der Immobilienwirtschaft erfordern einen hohen Grad der Vernetzung zwischen Menschen, Gebäuden und...

mehr