Neue VDI-Richtlinie „Building Information Modeling; Begriffe“ erschienen

Digitale Vernetzung, gesteigerte Planungsqualität und beschleunigte Bauprozesse: Building Information Modeling (BIM) unterstützt Bauingenieure und -ingenieurinnen über den gesamten Lebenszyklus von Bauten. Beteiligte benötigen detaillierte Vorgaben und genaue Kenntnisse der Begrifflichkeiten. Die Richtlinienreihe VDI 2552 widmet sich ebendiesem Thema.

VDI 2552 bietet alle notwendigen Informationen für Planen, Bauen und Betreiben von Bauwerken, um mit BIM professionell, effizient und standardisiert arbeiten zu können. Mit neuen Methoden und innovativen Technologien gehen auch immer neue Begriffe und Bedeutungsinhalte einher. Um Missverständnissen rechtzeitig vorzubeugen, ist der einheitlichen Verwendung von Definitionen bereits bei den ersten Vorüberlegungen zur Einführung der BIM-Methodik ein hoher Stellenwert beizumessen. Dies gilt im Rahmen von BIM im Besonderen, da dieses Thema auch stark international beeinflusst und von vielen Fachdisziplinen geprägt wird.

Was ist eine BIM-Reifegradstufe? Welche Aspekte umfasst ein Fachmodell und wofür ist eigentlich ein BIM-Koordinator zuständig? Die VDI 2552 Blatt 2 „Building Information Modeling; Begriffe“ erläutert und regelt Ausdrücke bei der Anwendung der BIM-Methodik zwischen den an Planung, Bau und Betrieb von Bauwerken Beteiligten. In der Richtlinie wurde weitgehend vermieden, Begriffe zu definieren, die an anderer Stelle bereits definiert wurden. Eine komplette Adaption der englischsprachigen Begriffe in die deutsche Sprache wurde nicht vorgenommen, da die entsprechenden Begriffe in der Fachwelt bereits etabliert sind. Dank der VDI-Richtlinie sprechen Fachleute dieselbe Sprache und können einheitlicher Aussagen auf dem Bau treffen.

Von den Grundlagen über Aspekte wie das Datenmanagement, Klassifikationssysteme oder Abwicklungspläne bis hin zu Prozessen und Qualifikationen finden sich im Blatt alle Anforderungen und Daten zur „Wundermethode“ Building Information Modeling. 

Onlinebestellungen sind unter www.vdi.de/2552-2 oder www.beuth.de möglich.

Thematisch passende Artikel:

Richtlinie VDI 2552

Anforderungen an Informationen bei BIM-Projekten

Die neue VDI 2552 Blatt 10 unterstützt bei der Erstellung von Auftraggeber-Informations-Anforderungen (AIA) für Building-Information-Modeling-Projekte (BIM) und des damit verbundenen...

mehr
2019-03 Datenaustausch bei der Anwendung der BIM-Methodik zwischen Planung, Bau und Betrieb

BIM-Richtlinienentwürfe VDI 2552 Blatt 4 und Blatt 7

VDI 2552 Blatt 4 (Entwurf) [1] Der Richtlinienentwurf beschreibt den Datenaustausch bei der Anwendung der BIM-Methodik zwischen den an Planer, Bau und Betrieb von an Bauwerken Beteiligten. Es werden...

mehr
2018-03 VDI

Risiken von Bauprojekten mit BIM minimieren

Bauwerke werden technisch komplexer und die zur Verfügung stehende Computertechnologie leistungsfähiger. Die Bauwerks-Informations-Modellierung (BIM), inklusive der Verknüpfung mit Ressourcen und...

mehr
2012-5

Neue VDI-Richtlinie gibt Hilfe bei ­Kostenberechnungen

Bei der Auswahl einer gebäudetechnischen Anlage wie beispielsweise ­Heizung, Lüftung oder Sanitär stellt sich dem Planer immer wieder die ­Frage: Wann macht sich die Anlage denn bezahlt? Die neue...

mehr

VDI: Ungenutzte Effizienzpotenziale in Gebäuden entdecken

Die Richtlinienreihe VDI 3807 befasst sich mit der Bestimmung von Verbrauchskennwerten für thermische und elektrische Energie sowie Wasser für Gebäude. Die Kennwerte werden aus gemessenen...

mehr