Nemetschek fördert Venture Lab Built Environment an der TU München

Die Nemetschek Group hat heute einen Vertrag zur Förderung des TUM Venture Labs Built Environment unterzeichnet. Der weltweite Anbieter von Software für die Baubranche mit Hauptsitz in München wird das neue Innovationszentrum sowohl finanziell über einen Zeitraum von drei Jahren als auch inhaltlich mit der langjährigen internationalen Expertise in der Digitalisierung des Bauwesens unterstützen.

Roboter, die Brücken bauen; Konstruktionen, die mit Künstlicher Intelligenz (KI) geplant werden; Smart Buildings, die sich durch Maschinelles Lernen an ihre Nutzerinnen und Nutzer anpassen. Die technologische Entwicklung auf dem Feld der gebauten Umwelt schreitet rasant voran und eröffnet vollkommen neue Möglichkeiten bei der nachhaltigen Gestaltung, der Vernetzung von Lebenswelten und der Effizienzsteigerung im Bauwesen.

Die Technische Universität München (TUM) forscht interdisziplinär auf diesem Zukunftsfeld. Damit aus Forschungsergebnissen marktfähige Innovationen werden, die in der Praxis nachhaltig wirken, bietet das neue TUM Venture Lab Built Environment Gründungsteams eine exzellente Infrastruktur für Design, kreativen Austausch, Prototypenbau und Management. Fortbildungs- und Inkubatorprogramme begleiten die Unternehmensgründungen individuell von der Teamfindung über die Entwicklung des Geschäftsmodells bis zur Unterstützung bei der Finanzierung. Das Innovationszentrum stellt die unmittelbare Anbindung an die Spitzenforschung und den Austausch mit hochkarätigen Partnern aus Industrie und Forschung sicher.

Die Förderstruktur der TUM Venture Labs für jeweils ein spezifisches Technologiefeld ist international herausragend – auch weil die Gründungen in ein Netzwerk aus Wissenschaft, Investoren, erfahrenen Unternehmen und anderen Start-Ups eingebettet werden. Durch die heute bekanntgegebene Förderung wird die Nemetschek Group zu einem Partner des TUM Venture Labs Built Environment.

„Wir sind der Technischen Universität München seit Jahrzehnten eng verbunden“, so Dr. Axel Kaufmann, Vorstandssprecher und CFOO der Nemetschek Group. „Diese Zusammenarbeit bauen wir nun noch weiter aus, indem wir unser Netzwerk und unser Knowhow zur Verfügung stellen und so gemeinsam das TUM Venture Lab Built Environment weiterentwickeln und stärken“.

„Das nachhaltige Entwerfen, Gestalten und Erhalten der gebauten Umwelt gehört zu den großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Um hier erfolgreich zu sein, brauchen wir den Ideenreichtum und die Innovationsdynamik mutiger Gründerinnen und Gründer. Wir freuen uns, dass die Nemetschek Group mit all ihrer fachlichen und unternehmerischen Expertise das TUM Venture Lab Built Environment unterstützt. Diese gegenseitige Stärkung und Vernetzung ist ein bedeutendes Charakterzeichen der erfolgreichsten Innovationsstandorte. Um München als Deep-Tech-Hub nach vorn zu bringen, hat bereits die im vergangenen Jahr vereinbarte Förderung des TUM Georg Nemetschek Institute Artificial Intelligence for the Built World durch die Nemetschek Innovationsstiftung entscheidend beigetragen“, erläutert Prof. Dr. Thomas F. Hofmann, Präsident der Technischen Universität München.

Die Förderung des Venture Labs ist Teil der Venture-Strategie der Nemetschek Group, mit der sie Innovationen vorantreibt und so die Baubranche der Zukunft mitgestaltet. Im Rahmen ihrer Start-Up-Aktivitäten hat sich die Unternehmensgruppe zuletzt an Finanzierungsrunden von Reconstruct Inc., dem US-amerikanischen Marktführer für Remote-Qualitätskontrolle und -Fortschrittsverfolgung auf der Basis von Computer Vision und künstlicher Intelligenz (KI), sowie Sablono, dem Marktführer aus Deutschland für digitale Lean-Technologie für Bauunternehmen, beteiligt.

Thematisch passende Artikel:

GEFMA zertifiziert Nemetschek Allplan

Die Leistungsfähigkeit der Facility Mangement-Lösung Allfa von Nemetschek Allplan hat die Prüfer der GEFMA überzeugt. Die Software erfüllt die zentralen Kriterien des Verbandes und hat sich damit...

mehr
2010-04

NewsBox

Die Leistungsfähigkeit der Facility Mangement-Lösung Allfa von Nemetschek Allplan hat die Prüfer der GEFMA überzeugt. Die Software ­erfüllt die zentralen Kriterien des Verbandes und hat sich...

mehr

RICS Europe ernennt neuen Vorstand

20.11.2017 - Die RICS hat Tina Paillet FRICS, Head of Projects and Technology bei Generali Real Estate, zur neuen Vorstandsvorsitzenden ihres European World Regional Board ernannt. Das Gremium...

mehr
Hannover Messe 2019

Treiber der industriellen Transformation

„Die Hannover Messe hat gezeigt, dass sie die international wichtigste Plattform für alle Technologien rund um die industrielle Transformation ist“, sagt Dr. Jochen Köckler, Vorsitzender des...

mehr
2019-04 Mobotix

Live Video-Gesichtserkennung

Bereits 2017 haben Mobotix und RealNetworks ihre strategische Partnerschaft begründet. Nach kontinuierlichen Innovationen und vielen Generationen von RealVideo ist daraus der RealPlayer geworden, der...

mehr