Kick-Off des neuen Mittelstand-Digital Zentrums Bau

Mit dem neuen Mittelstand-Digital Zentrum Bau steht mittelständischen Unternehmen der Bau- und Immobilienbranche ein starker Partner zur Seite, der diese auf dem Weg in die digitale und nachhaltige Zukunft unterstützt. Die neuen Schwerpunkte und Angebote wurden beim offiziellen Kick-Off-Event am 22. Februar 2023 in Magdeburg vorgestellt. Dabei bot sich den Teilnehmenden auch die Chance den Elbedome - ein 360° Mixed-Reality Labor - live vor Ort zu erleben. Gefördert wird das Zentrum vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz im Rahmen des Fördersch-werpunkts „Mittelstand-Digital“.

Digital. Nachhaltig. Zukunftsfähig: Das Mittelstand-Digital Zentrum Bau setzt neue Impulse für die digitale Transformation der Bau- und Immobilienbranche. Die Schwerpunkte und Angebote des Zentrums wurden im Rahmen des offiziellen Kick-Off-Events am 22. Februar 2023 in Magdeburg vorgestellt.

Vor dem Hintergrund der unterdurchschnittlichen Produktivitätsentwicklung des deutschen Baugewerbes, kann und muss das Potenzial der Digitalisierung dringend für effizientere und fehlerfreie Abwicklungsprozesse sorgen. Das Zentrum möchte hierzu mit vielfältigen Angeboten – von kostenfreien Workshops, Publikationen, technischen Demonstratoren bis hin zu Digitalisierungsprojekten – die digitale Integration und Vernetzung entlang der Prozesskette Bau stärken. Dies wird in den drei Themenschwerpunkten (1) digitaler Planungsprozess-BIM, (2) digitale Baustelle und (3) digitales Facility Management aufgegriffen. In den Angeboten werden künftig auch gezielt Digitalisierung und Nachhaltigkeit zusammengeführt, so zum Beispiel mit den Themen digitale Kreislaufwirtschaft oder datenbasierte Nachhaltigkeitsbewertung.

Darüber hinaus bietet das Zentrum im Themenschwerpunkt (4) digitale Geschäftsprozesse vielfältige Unterstützungsangebote für kleine und mittlere Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau, damit diese ihre internen Prozesse optimieren, Wissen harmonisieren und Ressourcen flexibler verteilen können.

Neben technisch-prozessualen Veränderungen fordert die digitale Transformation auch Veränderungen auf Managementebene. Das Mittelstand-Digital Zentrum Bau stellt hierzu im Themengebiet (5) digitale Geschäftsmodellinnovation einen systematischen Werkzeugkasten zur Verfügung, der mittelständischen Unternehmen dabei hilft, sich in einem stark verändernden Umfeld strategisch neu aufzustellen und die Digitalisierung nachhaltig und innovativ im Betrieb zu verankern.

Für einen gezielten Transfer in die Branche hinein kooperiert das Mittelstand-Digital Zentrum Bau zudem mit mehr als 60 Partnern aus Kammern, Verbänden und Initiativen der Bau- und Immobilienbranche. Im Rahmen des Kick-Off-Events in Magdeburg fand unter dem Motto „Digital.Nachhaltig.Zukunftsfähig: Gemeinsam für Transformation“ auch ein Workshop mit Kooperationspartnern des Zentrums statt, um sich über Synergien der künftigen Zusammenarbeit auszutauschen.

Gebildet wird das neue Zentrum von vier Konsortialpartnern aus Wissenschaft und Praxis, die auch bereits im Vorgängerprojekt – dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen – beteiligt waren. Geleitet wird das Zentrum vom Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP. Auch das Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb- und -automatisierung IFF in Magdeburg, die Jade Hochschule in Oldenburg, das eBusiness-KompetenzZentrum in Kaiserslautern und das Institut für Mittelstandsforschung der Universität Mannheim sind als Partner beteiligt.

Das Mittelstand-Digital Zentrum Bau ist Teil des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital“. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz fördert das Mittelstand-Digital Zentrum Bau für die nächsten drei Jahre mit knapp 5 Millionen Euro.

Weitere Informationen finden Sie unter www.digitalzentrumbau.de

Thematisch passende Artikel:

04/2020 PlanRadar

Umfrage: Corona-Pandemie als Treiber der Digitalisierung in der Bau- und Immobilienbranche 

PlanRadar, Spezialist für digitale Dokumentation und Kommunikation in Bau- und Immobilienprojekten, hat aktuell eine Umfrage zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Digitalisierungsstrategie...

mehr

Digitalisierung des Bauwesens mit BIM Deutschland

Das nationale Zentrum für die Digitalisierung des Bauwesens „BIM Deutschland“ zielt auf ein einheitliches und abgestimmtes Vorgehen im Infrastruktur- und Hochbau ab. Staatssekretärin Dr. Tamara...

mehr
01/2021 BIM-Jahresumfrage

„Um BIM kommt niemand herum“

Die jährliche BIM-Umfrage wurde in 2020 anlässlich des BIM-Tages Deutschland erhoben. Unterstützt wurde die mittlerweile 5. Befragung von planen-bauen 4.0, dem Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum...

mehr
01/2021

5. BIM-Umfrage: Für 60 % finden BIM wichtig für Nachhaltigkeit

Zusammenarbeit, Effizienzsteigerung, Fehlervermeidung und Transparenz gehören zu den bedeutendsten Veränderungen durch die Digitalisierung in der Bau- und Immobilienwirtschaft. Das ist ein Ergebnis...

mehr
„Um BIM kommt niemand herum“

Ergebnisse der 5. BIM-Jahresumfrage

Die jährlich BIM-Umfrage wurde in 2020 anlässlich des BIM-Tag Deutschland erhoben. Unterstützt wurde die nun schon 5. Befragung von der planen-bauen 4.0, dem Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Planen...

mehr