Goldbeck revitalisiert für PSD Bank in Hannover

Das Immobilienunternehmen Goldbeck wurde von der PSD Bank Hannover eG für die Komplettsanierung des neuen und rund 4.300 m² großen Hauptsitzes der Genossenschaftsbank an der Tannnenbergallee 6 im Hannoveraner Stadtteil List beauftragt. Nach Rückbaubeginn im März dieses Jahres, soll die Fertigstellung des Projekts im Oktober nächsten Jahres erfolgen. Letzte Woche Donnerstag fand der symbolische Hammerschlag und somit der Auftakt der Revitalisierungsarbeiten für das neue Gebäude der PSD-Bank in Hannover-List statt. Dabei begrüßten Bernd Brennecke und Torsten Krieger, Vorstandsmitglieder der PSD-Bank Hannover und Bernd Blum, Leiter Projektmanagement der Goldbeck-Niederlassung Bestands- und Schulgebäude im Rahmen der Feierlichkeiten u.a. den niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil (SPD) als Ehrengast.

„Ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit Ihrem Vorhaben. Ein Unternehmen, dass auch nur den leisesten Zweifel an der Zukunft hat, hätte eine derartige Entscheidung nicht getroffen. Sie haben sich dafür entschieden, das freut mich sehr. Deswegen bin ich mir sicher, dass diese uralte Bank auch noch weiterhin eine lange Geschichte haben wird“, so Weil.

Die Bauen-im-Bestand-Experten von Goldbeck entwickelten für die rund 80 Mitarbeitenden im Bestandsgebäude der PSD Bank ein zeitgemäßes Büroflächenkonzept. Der neuen Nutzung folgend wird das Objekt technisch und auch energetisch grundsaniert. Dabei wurde ein ganzheitliches energetisches Lösungskonzept erarbeitet: als Energieerzeuger wird die PSD Bank Solarenergie und Geothermie nutzen, die nicht nur für ein angenehmes Raumklima sorgen, sondern gleichzeitig auch die E-Ladesäulen versorgen, die von Goldbeck an den Parkflächen installiert werden. Zudem wurden Teilbereiche der Dachflächen als Gründach angelegt. Beim Bau werden „Cradle-to-Cradle“-zertifizierte Produkte verwendet.

Bernd Blum: „Die PSD Bank verfolgt mit dem Bau ihrer neuen Zentrale in Hannover ein zukunftsgerichtetes Nachhaltigkeitskonzept, das den modernsten energetischen Anforderungen gerecht wird. Wir sind sehr stolz, dieses ambitionierte Projekt umsetzen zu dürfen und dabei auch unsere Kompetenz in Bezug auf Wirtschaftlichkeit und Innovation unter Beweis zu stellen.“

PSD-Vorstandssprecher Holger Hammer ergänzte: „Dies ist für unsere Bank ein bedeutender Tag. Unsere Vision, die Geschicke unserer Bank in eigenen Räumlichkeiten zu gestalten, wird wahr werden. Davon werden alle profitieren, unsere Kunden, Mitglieder und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Damit tragen wir auch zur Stärkung der Mitarbeiterbindung bei.“

Der Stadtteil List ist einer der bevölkerungsreichsten Bezirke der Stadt Hannover. Dieser liegt nördlich des Stadtzentrums, zeichnet sich durch seine innenstadtnahe Lage aus. Der Projektstandort ist sowohl gut mit dem motorisierten Individual- als auch mit dem öffentlichen Personennahverkehr zu erreichen.

Thematisch passende Artikel:

Goldbeck: Gute Berwertung im Property Management Report 2011

Die Bielefelder Goldbeck Gebäudemanagement GmbH, Tochtergesellschaft der Bau- und Dienstleistungsgruppe Goldbeck, erreicht im neuen Property Management Report 2011 den zweiten Platz in der Kategorie...

mehr

Goldbeck: Facility Management für Schroder Property

Die Goldbeck Gebäudemanagement GmbH verantwortet ab sofort das Facility Management für sieben Büro- und Einzelhandelsimmobilien von Schroder Property. Der Immobilienspezialist des britischen Asset...

mehr

Goldbeck: Verwaltungsgebäude für GOM

28.10.2017 - Die Niederlassung Hannover des Bielefelder Familienunternehmens Goldbeck hat zwischen Mai 2015 und August 2016 den neuen Hauptsitz der GOM GmbH im Braunschweiger Gewerbegebiet Rüningen...

mehr
2017-04 Carpet Concept

Textile Raumlösungen für Sparda Bank

Die Sparda-Bank Berlin schafft mit dem Claim „HALLO“ und zukunftsgerichteter Architektur ein neues Markenerlebnis – textile Raumlösungen von Carpet Concept stützen das progressive Konzept. Für...

mehr

N+P Informationssysteme: CAFM-System für Sparda-Bank Hamburg

22.01.2016 - Mit einer Bilanzsumme von 3,2 Mrd. €, rund 250.000 Mitgliedern und mehr als 310.000 Kunden ist die Sparda-Bank Hamburg eG die größte Genossenschaftsbank im norddeutschen...

mehr