Dr. Sasse Gruppe: Avition Services für Flughafen in Sofia

Der Sofia International Airport (SOF) ist neuer Kunde der Dr. Sasse Gruppe. Zum 1. März 2022 übernimmt die Sasse Aviation Services GmbH die Betreuung der Hygiene-Einrichtungen in beiden Terminals des Flughafens in der bulgarischen Hauptstadt. „Wir freuen uns sehr über das Vertrauen, das uns vom Management des Sofia International Airport entgegengebracht wird“, erklärt Thomas Jessberger, Geschäftsführer Sasse Aviation. „Unser Konzept aus modernen, krisenresistenten Hygiene-Konzepten und aus Hightech-Lösungen zur Optimierung unserer Dienstleistungen hat überzeugt.“

„Die von der Sasse Aviation Services GmbH angebotene Technologie wird nicht nur die Sauberkeit verbessern, sondern uns auch ermöglichen, Ressourcen zu sparen und Prozesse digital zu überwachen. Davon profitieren sowohl die Passagiere als auch der Flughafen“, sagt Henning Pfisterer, COO der Betreibergesellschaft SOF Connect, anlässlich der Bekanntgabe des Auftrags.

Mit Sofia ist für die Dr. Sasse Gruppe „das Dutzend bei den europäischen Flughäfen voll“, so Jessberger. Neben München gehören auch Hamburg, London Luton, Düsseldorf, Stuttgart, Bristol und Edinburgh zu den Kunden des FM-Dienstleisters. „Die hohen Standards, die Flughäfen gerade bei der Hygiene setzen – nicht erst seit Corona – waren für uns stets Herausforderung und Innovationsmotor zugleich“, betont der Geschäftsführer. „So setzen wir zum Beispiel moderne Sensortechnik ein, um mit aktuellen Nutzungsdaten die Frequenz der Einrichtungen zu messen und bei Bedarf sofort Gebrauchsartikel wie Seife oder Handtücher nachzufüllen. Die Kombination aus Innovation und intelligente Prozesse sind die Voraussetzung für Hygiene-Services auf höchstem Niveau.“ Die Nutzung digitaler Tools gilt dort, wie in allen Bereichen der Dr. Sasse Gruppe, als Effizienz-Verstärker und Service-Beschleuniger.

Davon profitieren auch die Beschäftigten in den Service-Einheiten, die zuverlässige Informationen zu ihrem jeweiligen Bereich erhalten und digital dokumentieren. „Mit speziellen Schulungen geben wir allen Mitarbeitenden ein umfassendes Rüstzeug, um ihre Arbeit optimal zu organisieren“, so Jessberger. „Das gilt natürlich auch für die bisher beim Sofia Airport im Hygiene-Bereich Beschäftigten, die wir sämtlich übernehmen werden.“

Der Airport, den vor allem Air Bulgaria, Wizz Air und Ryanair bedienen, fertigt im Jahr rund 6,5 Millionen Passagiere ab (Vor-Corona-Werte). Er wird von einem Konsortium betrieben, dem unter anderem die Flughafen München GmbH angehört, ebenfalls ein Kunde der Dr. Sasse Gruppe.

Thematisch passende Artikel:

Dr. Sasse AG erhält Auftrag von First Bus

10.08.2016 - Die Dr. Sasse AG hat, wie das Unternehmen jetzt mitteilte, ihr Portfolio im Bereich der Fahrzeugreinigung erweitert. Bereits im April dieses Jahres konnte es mit dem Auftrag bei First Bus...

mehr

FraSec und Sasse schließen strategische Partnerschaft für Luftsicherheit

Die FraSec Luftsicherheit GmbH und die Dr. Sasse Gruppe haben eine strategische Partnerschaft im Bereich Luftsicherheit geschlossen. Im Rahmen der Vereinbarung veräußert die FraSec Fraport Security...

mehr

Sasse AG: Auftragsverlängerung am Flughafen Bristol

Bereits seit Mai 2009 erbringt die Dr. Sasse AG Dienstleistungen rund um den Flughafenbereich in Bristol. Im Mai dieses Jahres erhielt das Unternehmen nun erneut den Zuschlag für zwei weitere Jahre....

mehr

Schindler rüstet größten Flughafen der Welt aus

23.05.2016 - Mit der Vertragsvergabe der Istanbul Grand Airport (IGA) an Schindler wird der größte Flughafen der Welt mit insgesamt 648 Schindler Anlagen ausgerüstet. Der Auftrag für den neuen...

mehr

Dr. Sasse Gruppe mit solider Geschäftsentwicklung

Der international tätige Anbieter für Facility Management Dr. Sasse Gruppe zeigt sich mit solider Entwicklung und Innovationskraft für die Zukunft. Der Gruppenumsatz betrug im Jahr 2020 rund 255...

mehr