Apleona: Technische Services für Uniper

Die Uniper Kraftwerke GmbH hat Apleona mit der Wartung und Revision von Turbinen, Generatoranlagen, Wasserleitsystemen, Elektroverteilung und sämtlichen gebäudetechnischen Anlagen seiner Wasserkraftwerke und Wehre in Deutschland beauftragt. Insgesamt handelt es sich über 100 Anlagen und Kraftwerke zur erneuerbaren Stromerzeugung aus Wasserkraft an den Flüssen Donau, Iller, Isar, Lech, Loisach, und Main sowie an den Pumpspeichern in Langenprozelten und dem hessischen Edertal.

  Uniper Kraftwerk am Kochelsee in Bayern
© Apleona

Uniper Kraftwerk am Kochelsee in Bayern
© Apleona

Bestandteil der Zusammenarbeit ist auch die Unterstützung im Großstörungs- und Hochwasserfall mit einer 24-stündigen Besetzung der betroffenen Kraftwerke und Wehre. Hierfür stellt Apleona bis zu 240 speziell geschulte und geprüfte Hochwasserhelfer bereit, welche im Bedarfsfall dafür sorgen, dass die sichere Wasserabfuhr gewährleistet bleibt und alle Anlagen trotz Hochwasser und Treibgut in den Flüssen weiter störungsfrei funktionieren. Den Regelbetrieb stellen 80 Techniker und Elektriker sicher, die auf Kraftwerks- und Turbinentechnik spezialisiert sind.

 

Uniper ist Bestandskunde von Apleona und hat den aktuellen Vertrag um weitere drei Jahre bis 2025 verlängert. Außerdem ist die Ausweitung der Leistungstiefe vereinbart. Bei der Vertragsunterzeichnung am 5. Mai am Kochelsee (Bayern) bedankte sich der Vertreter des Auftraggebers, der Uniper Kraftwerge GmbH, Herr Dr. Klaus Engels bei COO Dr. Gert W. Riegel für die bisherige gute Zusammenarbeit und insbesondere für die „wertvolle Unterstützung“ der Apleona-Mannschaft bei der Abwehr von Großstörungen bei Hochwassern: „Wir sind froh, dass wir mit Apleona nicht nur einen technisch versierten und leistungsfähigen Partner, sondern auch einen erprobten Krisenmanager an unserer Seite habe, auf den wir uns im Betrieb sowie beim Hochwasserschutz verlassen können.“

   
 
Bei der Vertragsunterzeichnung (von links): Dr. Gert W. Riegel, COO Apleona, und Dr. Klaus Engels, Uniper Kraftwerke GmbH
© Apleona

 
 
Bei der Vertragsunterzeichnung (von links): Dr. Gert W. Riegel, COO Apleona, und Dr. Klaus Engels, Uniper Kraftwerke GmbH
© Apleona

Apleona COO Dr. Gert W. Riegel: „Uniper ist in mehrfacher Hinsicht ein besonderer Kunde mit ganz speziellen Herausforderungen. Im Kern kommt es aber wie bei allen unseren Industriekunden auf die technische Kompetenz und hohe Einsatzbereitschaft unserer eingesetzten Teams an. Insofern ist die Vertragsverlängerung für uns Auszeichnung und Motivation zugleich.“

 

 


Thematisch passende Artikel:

Dr. Gert W. Riegel in GEFMA-Vorstand gewählt

Ab sofort vertritt Dr. Gert W. Riegel (Apleona) im GEFMA-Vorstand die Ressorts Nachhaltigkeit und Benchmarking. Mit überzeugender Mehrheit wurde er gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Robin...

mehr

ABB beauftragt Apleon in weiteren Ländern

ABB hat Apleona in weiteren vier Ländern mit dem Integrierten Facility Management für Produktionsstandorte, Werkstätten sowie für Logistik- und Bürogebäude beauftragt. Es handelt sich hierbei um...

mehr

Apleona: Neue Leitung für internationales FM-Geschäft

05.10.2017 - Zum 1. Oktober 2017 übernimmt Max Teichner (46) die Leitung des Geschäftsbereichs Facility Management International und wird ins Management Board der Apleona Gruppe berufen. In dieser...

mehr

Apleona betreibt Rechenzentren für MAN

Der Nutzfahrzeugkonzern MAN und Apleona HSG Facility Management bauen ihre seit über sieben Jahren bestehende Zusammenarbeit im Facility Management aus. Zum einen wurde der Dienstleistungsvertrag...

mehr

Apleona: FM für neuen DFB-Campus in Frankfurt

Der Deutsche Fußball-Bund e. V. (DFB) hat gemeinsam mit seinem Energie-Contracting-Partner Mainova AG den Immobiliendienstleister Apleona mit dem Betrieb und dem integrierten Facility Management...

mehr