PCS Systemtechnik

Zutrittskontrolle per Smartphone

Mit der App ID.mobile wird das Smartphone zum virtuellen Ausweis. Die Kommunikation zwischen Smartphone und Leser erfolgt per Bluetooth Low Energy Technologie, womit alle aktuellen iOS und Android Smartphones unterstützt werden. Berechtigungen werden als verschlüsseltes Neon-File auf das Smart­phone geladen. Dieses File kann nur vom passenden Leser entschlüsselt werden, zusätzlich wird die Bluetooth Kommunikation per AES verschlüsselt. Das Sicherheitslevel ist damit vergleichbar mit aktuellen RFID-Technologien. Mit ID.mobile kommunizieren die neuesten Intus Zutrittsleser per Bluetooth: Der mehrfach prämierte INTUS 700slim sowie der neue Einbauleser Intus 410. Ab dem dritten Quartal 2022 kommen sukzessive weitere unterstützte Leser und Zeiter­fassungsterminals hinzu.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-02 Iseo Deutschland

Smarter Schlüssel

Um die Ansprüche der modernen Arbeitswelt zu erfüllen hat Iseo die „Argo App“ entwickelt, die passend auf Iseo Produktfamilie „Smart“ abgestimmt ist. Mit dem Smartphone sind nun die...

mehr
Ausgabe 2015-05 Baimos

Zugangsberechtigungen per Bluetooth-Chip

Der BlueID-Sicherheitslayer des Anbieters Baimos technologies kann nun auch in der aktuellen Version der „Nordic nRF51822“ Bluetooth Smart-Chipserie genutzt werden. Der BlueID-Sicherheitslayer...

mehr
Ausgabe 2012-4 Kötter Sicherheitssysteme

Per Smartphone öffnen sich künftig (fast) alle Türen

Die Entwicklungen in den Bereichen Mobilfunk und Übertragungstechnik gehen weiter mit hohem Tempo voran: Ein Beispiel ist die Near Field Communication (NFC). Die Funktechnik kommt zum Einsatz, wenn...

mehr
Ausgabe 2017-05 Schüco

Schlüsselloser Zugang dank Smartphone-Anbindung

Das Zutrittskontrollmodul „Schüco BlueCon“ ermöglicht dank Bluetooth-Technologie eine schlüssellose Bedienung der Eingangstür über das Smartphone. Das im Türfalz verdeckt liegende Modul prüft...

mehr
Ausgabe 2021-03 Sauter

IoT-Multisensor mit Bluetooth-Mesh- und iBeacon-Technologie

Die Entwicklung im Bereich Gebäude­automation geht derzeit immer mehr hin zu einer integrierten Raumauto­­ma­tion: Statt Insellösungen für ganz bestimmte Funktionen einzusetzen, werden...

mehr