Burg-Wächter

Türöffnung per Smartphone

Schließelektronik auf Zukunftskurs:
das „TSE“ und das neue „secuENTRY“ schaffen mit verschiedenen Identmedien und anwenderfreundlichen Features eine schlüssellose, vernetzte Gebäudewelt: mit Biometriemodul und Add-on-Modulen zur Einbindung diverser Betriebstechnik. Das „secuENTRY“ hat Bluetooth 4.0 LE direkt im Türknauf, eine eigene App und öffnet Türen per Smartphone. In der Linie „TSE System 6000“ gibt es jetzt das Modell Face mit einem Biometriemodul zur Gesichtserkennung. Es identifiziert bis zu 300 Berechtigte eindeutig und benötigt pro Person kaum mehr als eine Sekunde.
Sein Touchpanel...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 05/2017 Schüco

Schlüsselloser Zugang dank Smartphone-Anbindung

Das Zutrittskontrollmodul „Schüco BlueCon“ ermöglicht dank Bluetooth-Technologie eine schlüssellose Bedienung der Eingangstür über das Smartphone. Das im Türfalz verdeckt liegende Modul prüft...

mehr
Ausgabe 05/2018 Burg-Wächter

Zutrittskontrolle: Welches Öffnungsmedium darf es sein?

Sechs Öffnungsmedien zur Wahl – mehr Flexibilität geht kaum. Der neueste Schließzylinder „secuEntry pro 7116 Duo“ aus der Burg-Wächter Premiumlinie 7000 hat für jeden Anwender den optimalen...

mehr

EuroCIS 2024: Zutrittslösungen für Retail-Unternehmen

Ende Februar werden auf der EuroCIS, The Leading Trade Fair for Retail Technology, wieder zahlreiche Unternehmen getreu dem Motto „Go beyond today“ Lösungen und Produkte zeigen, mit denen der...

mehr

Sensorberg schließt Rahmenvertrag mit Space Plus Store

Das auf die Digitalisierung von Immobilien und Smart-Storage-Lösungen spezialisierte PropTech Sensorberg hat mit der in Berlin ansässigen Space Plus Store GmbH (Space Plus) einen Rahmenvertrag über...

mehr