STG-Beikirch

Steuerungssystem für elektromotorischen Rauchabzug und natürliche Lüftung

Die „MZ3“ ist ein modernes, werksseitig konfigurierbares Kontroll-, Steuerungs- und Modulsystem für RWA-Anlagen, das zudem zur natürlichen Be- und Entlüftung eingesetzt oder in die Gebäudeleittechnik eingebunden werden kann. Wird das „MZ3“-LON-Modul eingesetzt, wird die Steuerungszentrale zu einem echten LON-Knoten und somit zum 100 %-igen Bestandteil eines LON-Netzwerks. Für komplexe Lüftungsfunktionen lässt sich die „MZ3“ zudem mit einem KNX-Modul versehen. Durch das offene BUS-System können für zukünftige Anwendungen auch weitere Module integriert werden. Die wechselseitige Kommunikations­fähigkeit ermöglicht in jedem Fall flexible projektspezifische Lösungen mit unterschiedlich konfigurierbaren Funktionen. Die Konfiguration kann dabei auch nachträglich noch geändert werden, etwa bei einer Änderung der Raumnutzung oder bei neuen Anforderungen durch den Betreiber. Sie erfolgt dann vor Ort über einen PC und eine intelligente Windows-basierte Software. Zu den bereits integrierten Funktionen zählen die Wartungs- und Monitoring-Funktion (Mitschreiben, Auswerten und Weiterleiten von Meldungen), die Hubbegrenzung, der Wind- und Regenmelder und die davon abgeleitete windrichtungsabhängige Entrauchung und Belüftung.

Da das Lüftungsmodul sowohl den Anschluss von Lüftungstastern als auch Temperatursensoren sowie Wind- und Regenmelder umfasst, ist es beliebig konfigurierbar. Gleiches gilt für das RWA-Modul. Hier gibt es zusätzlich noch ein Steuermodul für den RWA-Taster, den Rauchmelder und die Brand­meldeanlage. Die jeweiligen Module können projektspezifisch und entsprechend den Kundenanforderungen definiert und erweitert werden – ganz nach dem Prinzip „Pay as you grow“. 
Das System verfügt außerdem über drei Ausgänge zum Anschluss von 24-V-Antrieben. Dies ermöglicht die Einrichtung mehrerer Motorkreise bei weniger Motormodulen. Mittels stromsparender Technologien wurde außerdem die Akkukapazität um bis zu 50 % gesteigert. Durch die Kombination von kleineren Netzteilen und Modulen mit optimaler Funktionalität beim Handling können die Schaltschränke platzsparend konfiguriert und eingesetzt werden.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-04

Erweiterung von getFM um Budget-Modul

Mit dem neuesten Modul „Budget“ kann die CAFM-Software getFM nun auch zur übergreifenden Budgetplanung und -überwachung eingesetzt werden und pro Objekt die Jahresbudgets festlegen. Je Modul...

mehr
Ausgabe 2021-04

iTWO fm mit neuen Modulen für Bauauftrag und Maßnahmenplanung

RIB IMS hat sein CAFM-System iTWO fm um zwei Module mit kaufmännischem Kern erweitert: Das Modul Bauauftrag unterstützt Facility Manager bei Aspekten von An-, Um- und Neubauten. Als Ergänzung zum...

mehr
Ausgabe 2017-02

Famos und Famosweb mit zahlreichen Neuerungen

Die CAFM-Lösungen Famos und Famos Web von Keßler Real Estate Solutions haben zur INservFM 2017 einiges an Neuerungen präsentiert: Die Server-Client-Variante Famos 4.3 bietet neue Funktionen, zum...

mehr