AEG

Rampenheizung hält Zufahrt schnee- und eisfrei

Das im Frühjahr 2017 eröffnete Aparthotel garni Villa Lea in Ahlbeck stellt seinen Gästen neben modern eingerichteten Zimmer auch Kfz-Stellplätze sowie ein großer Abstellraum für Fahrräder in der hoteleigen Tiefgarage zur Verfügung. Damit die Gäste ganzjährig gefahrlos mit dem Auto an- und abreisen können, ließ der Bauherr beim Bau der 22 m langen, im letzten Drittel rechtskurvigen Tiefgaragenrampe eine elektrische AEG Freiflächenheizung installieren. 75 m² Fläche werden ausschließlich an frostigen Tagen effizient beheizt. Der Eigentümer Marc Ehlenbröker erläutert diesen Entschluss: „Zum hohen Wohn- und Gästekomfort, den wir bieten, gehört auch die Sicherheit unserer Gäste. Nur wer unfallfrei bleibt, kommt gerne wieder.“ Gleichzeitig entlastet das Frostschutz-System die Umwelt, weil kein Splitt und Streusalz zum Einsatz kommt, und ebenso das Personal, da die Räumpflicht komplett entfällt.

Zum Einsatz kamen die elektrischen AEG Heizmatten „FFH 300 Twin“ – ausgelegt auf eine Heizleistung von 300 W/m² und mit einem hochwertigen Heizkabelaufbau gemäß VDE 0253. Durch die Flexibilität der 90 cm breiten Heizmatten ließen sich Neigungen und Radien sehr einfach anpassen. In den drei quer zur Fahrbahn verlaufenden Ablaufrinnen erfolgte die dreifache Heizschleifenverlegung mit dem AEG Heizkabel DIC 25. Somit ist gewährleistet, dass das sich auf der Rampe bildende Schmelzwasser in der Rinne nicht erneut gefriert, sondern vollständig ablaufen kann. Gegenüber rein nach Temperatur gesteuerten Anlagen lassen sich mit dem vollelektronischen Eismelder bis zu 80 % Energie einsparen. Die Funktionsweise ist einfach und vielfach erprobt: Bei erwarteter Glätte durch Schneefall oder Eisbildung schaltet sich das Frostschutz-System automatisch ein. Es schaltet sich selbstständig wieder ab, sobald die beheizte Fläche vollständig abgetaut und trocken ist.