X-Tern Group

Positive Auswirkungen für das FM trotz Krise

„Der Verdrängungswettbewerb in der FM-Branche wird immer größer. Eta­blierte Anbieter haben es manchmal sehr schwer, den hohen Anforderungen des Marktes gerecht zu werden“, so die Einschätzung von Jürgen Alsbach, geschäfts­führender Gesellschafter der Koblenzer X-Tern group. „Trotzdem sehe ich im Facility Management momentan noch keine Krise. Im Gegenteil. Sie hat sogar bei uns einen positiven Effekt. Das vorhandene Geld wird jetzt weniger in neue Immobilien investiert, vielmehr wird mehr Wert auf das zuverlässige Betreiben gelegt. Ich bin mir aber sicher, dass die Krise in drei bis vier...

Thematisch passende Artikel:

X-Tern: FM-Sparte gerettet

Die insolvente X-tern FM scheint gerettet. Wie der Koblenzer Insolvenzverwalter Jens Lieser mitteilt, wurden zwei örtliche Investoren gefunden. Die Schnabel Immobilien Services übernimmt die...

mehr
Ausgabe 2008-05 X-Tern group

Komplette Bauabwicklung

Die Koblenzer X-Tern group hat für die komplette Abwicklung von Bauvorhaben die X-Tern GmbH General Contracting gegründet. Am 6. August 2008 wurde der neue Firmenstandort in Heusenstamm bei...

mehr

X-Tern group

Die Koblenzer X-TERN group hat den Auftrag für das technische und infrastrukturelle Gebäudemanagement (ab Januar 2009) in 41 Immobilien der AMB Generali Immobilien GmbH in Hamburg, Berlin und den...

mehr
Ausgabe 2010-01 X-Tern Group

Gebäudemanagement für Generali Deutschland

Das Hochhaus P5 am Potsdamer Platz in Berlin ist das neue „Sahnestückchen“ der Generali Deutschland Gruppe. 2003 von Star-Architekt Hans Kollhoff erbaut, bietet es auf insgesamt 18 Stockwerken...

mehr

X-tern stellt Insolvenzantrag

Die deutschlandweit aktive X-tern GmbH Facility Management hat in der vergangenen Woche beim Amtsgericht Koblenz wegen drohender Zahlungsunfähigkeit einen Insolvenzantrag gestellt. Innerhalb der...

mehr