Jones Lang LaSalle

OSCAR 2010: Büronebenkosten überdurchschnittlich gestiegen

Die Nebenkosten in Deutschlands Büros sind nach der neuesten Untersuchung von Jones Lang LaSalle im Einjahres­vergleich um 9 % gestiegen. Gleichzeitig wurde damit der höchste jährliche Anstieg seit 2003 notiert. Mit einem Durchschnittswert über alle Gebäude hinweg von 3,40 €/m²/Monat wurde der höchste Wert der letzten 15 Jahre erreicht. Bei den klimatisierten Gebäuden ist der Gesamtdurchschnitt im Vergleich zum Vorjahr um 6 %, bei unklimatisierten ­Objekten um 8 % angestiegen.

Deutlich zugelegt haben bei beiden Gebäudekategorien die Kosten für Heizung (+ 10 % bei klimatisierten, + 23 % bei...

Thematisch passende Artikel:

Jones Lang LaSalle veröffentlicht Bürokostenreport OSCAR 2013

Die Nebenkosten in Deutschlands Büros steigen weiter und das auch wieder stärker. Nach der neuesten OSCAR-Untersuchung von Jones Lang LaSalle ist im Jahresvergleich ein Plus von rund 3 % zu...

mehr
Ausgabe 2012-06 OSCAR 2012

Büronebenkosten auf Rekordhöhe!

Die Nebenkosten in Deutschlands Büros sind nach der neuesten OSCAR-Untersuchung von Jones Lang LaSalle im Jahresvergleich um rund 1?% (+ 0,05 €) auf 3,46 €/m2/Monat gestiegen. Trotz des nur...

mehr

Jones Lang LaSalle: Property Management für Münchner Bürokomplex

Jones Lang LaSalle hat mit Wirkung zum 1. Februar 2011 das Property Management für einen Gebäudekomplex mit drei Büroimmobilien in der Parkstadt Schwabing, im Norden Münchens, übernommen. Das...

mehr
Ausgabe 2008-04

Jones Lang LaSalle

Im Rahmen eines zusätzlichen Mandats für das Facility Management-Consulting des Frankfurter Skyper-Gebäude-Ensembles konnte Jones Lang LaSalle eine Reduktion der operativen jährlichen Kosten in...

mehr

Jones Lang LaSalle und RWE kooperieren

Die energetische Optimierung von Immobilien ist der Geschäftszweck einer Kooperation zwischen Jones Lang LaSalle und RWE. Partner der Kooperation sind bei Jones Lang LaSalle der Geschäftsbereich...

mehr