NEK

Klimaneutralität ist der neue Beleihungswert

In dem Maße, wie Gebäude zukünftige Klimaziele verfehlen, nimmt der Beleihungswert ab. NEK bietet mit CRR (Carbon Risk Reinsurance) die erste Rückversicherung für den Klimawert von Gebäuden an. „Analog dem Flottenverbrauch der Automobilbranche wird die Performance eines Portfolios von den guten oder eben schlechten ­Klimawerten der vorhandenen Gebäude bestimmt“, sagt Stephan Wachtel, Gründer der NEK Sustainable Invest GmbH.

Steuerung des Wertetreibers ­Klimaneutralität im Portfolio

Für die Analyse und Darstellung dieser Risiken stehen mittlerweile leistungsfähige Werkzeuge zu Verfügung. Europaweit wurde am 15. Oktober 2010 der Rechenkern des CRREM [1] etabliert. Mit diesem Werkzeug wird zukünftig die Wertentwicklung des Portfolios aus Sicht des Klimaschutzes bankvalide für ESG-Anforderungen [2] abgebildet. Dazu werden Daten genutzt, wie sie nach GEG erfasst werden, wie Stephan Wachtel auf Anfrage der Redaktion ergänzend erläutert. Weitere Daten werden dann vor Ort in einer technischen Bestandsaufnahme erfasst.

Die schiere Datenmenge, die im Zuge von ESG-Zertifizierungen allerdings ­erfasst wird, dämpft in der Praxis die ­Ergebnisse für relevante Wertetreiber. Deswegen greift NEK zwar auf die ESG-Datenstruktur zu, bildet allerdings nur einen Teil im CRREM-Rechenkern ab und identifiziert so die Grundlagen für die Rückversicherung des Klimawertes (CRR).

Ergebnisse, Umsetzung, bessere ­ESG-Performance

Die erfassten Daten werden für verschiedene Szenarien simuliert – ­Szena­rien, die schnelle Effekte in der CO2-­Bilanz erzielen, werden als Sofortmaß­nahme im Ergebnishorizont kleiner einem Jahr direkt durch die NEK Sustainable umgesetzt. Die Ergebnisse verbessern den aktuellen ESG-Score ­unmittelbar. So erfolgt eine Begleitung des Kunden von der Beratung über die Betreuung bis hin zur Umsetzung in ­einem mehrstufigen Verfahren.

Für den Zeithorizont bis 2030 und weiter werden sogenannte Plug-in-Lösungen entwickelt, die die Klimaneutralität des Gebäudes für die Zukunft gewährleisten und deren Umsetzung quasi als Rückversicherung des Klimawertes an einen Energiedienstleister ausgelagert wird. Dieser garantiert die Einhaltung der Klimaziele auf Gebäudeebene über einen Zeitraum von mindestens 15 Jahren.

Der Initialisierung des CRR-Prozesses kann für Bestandsgebäude in einem ­verzahnten Verfahren von der BAFA mit bis zu 80 % bezuschusst werden. Die Beantragung und Abwicklung ­erfolgt direkt durch die NEK über ­BAFA-zertifizierte Berater.

Infos
[1] CRREM: Carbon Risk Real Estate Monitor – Framework for science based decarbonisation pathways, toolkit to identify stranded assets and push sustainable investments
[2] ESG-Anforderungen (Environment = Umwelt, Social = Soziales, Governance = Aufsichtsstrukturen)

Thematisch passende Artikel:

Nachhaltiges Real Estate Management im Fokus

Mit welchen Maßnahmen kann das Ziel der Klimaneutralität im Coroporate Real Estate Management umgesetzt werden? Die Alpha IC GmbH hat die Nachhaltigkeitsberichte der Top 10-DAX-Unternehmen aus dem...

mehr