Panasonic

Intelligentes Monitoring und effizientere Wartungseinsätze

Mit der „Aquarea Smart Cloud“ von ­Panasonic, ist es möglich, die Aquarea Luft-Wasser-Wärmepumpen mit dem Smartphone über das Internet einzustellen und wichtige Verbrauchsdaten zu kontrollieren. Mit dieser Service Cloud kann man nun online auf die Anlagen zugreifen und ihren Kunden Fernwartungen und damit noch besseren Service anbieten. Die „Aquarea Service Cloud“ unterstützt zudem dabei, Reparatur- und Wartungsaufgaben möglichst effi­zient abzuwickeln. So sieht man bereits mit einem Blick auf die Startseite der „Aquarea Service Cloud“, ob und welche Probleme es mit einem Gerät gibt. Alle Installationen, auf die der Fachhandwerker Zugriff hat, sind auf der Startseite aufgelistet. Durch einen Klick zeigt das System auf einer Landkarte an, wo die Anlage steht und gibt eine klare Erklärung des Fehlercodes aus. Mit einem weiteren Klick gelangt er zu den wichtigsten Daten der Installation und sieht zudem die Service-Historie. Bis zu 28 verschiedene Parameter, wie die Vor- und Rücklauftemperaturen oder ob die Wärmepumpe gerade bivalent arbeitet, können online abgelesen werden. Auch wichtige Daten zum Verdichterbetrieb und zur aktuellen Außentemperatur finden sich auf der Seite.
Ebenso kann der Fachhandwerker nach der Auswertung der Daten alle Einstellungen des Reglers bearbeiten, als stünde er direkt vor dem Gerät. Er hat aber dank des größeren Bildschirms einen wesentlich besseren Überblick. So reduzieren Handwerks- und Service-Betriebe die Vor-Ort-Einsätze auf ein Minimum und sparen Fahrtkosten und Manpower ein. Vor Ort, muss also nicht erst das Problem gesucht werden. Zudem weiß der Handwerker bereits beim ersten Termin, welche Ersatzteile er mitbringen muss. Das bedeutet: Weniger Zeitaufwand für den Handwerker, weniger Unannehmlichkeiten für den Endkunden und geringere Kosten.