MEC

Handelsimmobilien ohne Nachhaltigkeitsstrategie drohen Renditeverluste

80 % aller institutionellen Investoren berücksichtigen derzeit schon Nachhaltigkeitskriterien bei ihren Anlageentscheidungen. Fachmarktzentren sind daher aufgerufen, sich als Investors‘ Darlings nicht auf ihrer Vorreiterrolle unter allen Handelsimmobilien auszuruhen, sondern gezielt auf die neuen Anforderungen zu reagieren. Immobilienmanagern, die hier nicht frühzeitig handeln, drohen Wert­verluste zwischen acht und 15 %.

Diese und viele weitere Erkenntnisse rund um ESG (Environment, Social, Governance) von Einzelhandelsimmobilien stellt der neue Fachmarktzentren Report vor, den die MEC...

Thematisch passende Artikel:

Apleona managt Seidnitz Center in Dresden

Deka Immobilien hat Apleona Real Estate Management mit dem Center- und Property Management, der Steuerung des Facility Managements, der Vermietung sowie der strategischen Weiterentwicklung des...

mehr

cgmunich übernimmt Property Management für Pramerica-Objekte

Die cgmunich Asset & Property Management GmbH übernimmt das kaufmännische und technische Property Management für Einzelhandelsimmobilien von Pramerica in Würzburg. Die in München ansässige...

mehr
Ausgabe 2009-02 TÜV Süd Industrie Service

Ganzheitliche Perspektive auf die Nachhaltigkeit

Mehr denn je sind Investoren, Planer, Bauträger und Facility Manager auf kompetente Partner angewiesen. Der ­internationale Wettbewerbsdruck, neue Nachhaltigkeitskriterien und gesetzliche...

mehr
Ausgabe 2019-01 Wisag Nachhaltigkeitsradar

Digital meets Green FM

Vom Internet der Dinge über Big Data bis hin zum 3-D-Drucker: Digitale Technologien können nachhaltige Immobi­lienbewirtschaftung fördern. Grüner ­Gebäudebetrieb wird durch den Einsatz...

mehr

Wisag Nachhaltigkeitsradar 2018

Digital meets Green FM

Vom Internet der Dinge über Big Data bis hin zum 3-D-Drucker: Digitale Technologien können nachhaltige Immobilienbewirtschaftung fördern. Grüner Gebäudebetrieb wird durch den Einsatz digitaler...

mehr