FM auf dem Weg zum Restart

Die Rückkehr in Büros nach Corona stellt insbesondere Facility Manager vor eine anspruchsvolle Aufgabe. Nur wenn Infektionsschutz gewährleistet ist, kann der Normalbetrieb wieder weitestgehend erfolgen. Gleichzeitig ändert sich durch Homeoffice, Videokonferenzen und weniger Veranstaltungen der Arbeitsalltag. Das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Lünendonk & Hossenfelder hat in einem Themendossier Lösungsansätze zu den coronabedingten Herausforderungen für das Facility Management zusammengestellt, die Immobilienbetreibern als Orientierung für den Restart ins New Normal dienen.
 
Das Themendossier „Facility Management für das New Normal“ geht dabei nicht nur auf Hygieneanforderungen ein. Vielmehr zeigt es aus der Praxisperspektive auch auf, wie Lösungen in Hygiene, Gebäudetechnik und veränderte Arbeitskultur bereits erfolgreich umgesetzt wurden. Für das 35 Seiten umfassende Themendossier hat Lünendonk Facility Manager befragt zu ihren Erfahrungen und zum Stand ihres Unternehmens auf dem Weg zum Restart. Ergänzt werden die Praxisbeispiele von umgesetzten Lösungsansätzen von vier miteinander im Wettbewerb stehenden Dienstleistern und Beratern. Das Themendossier steht ab sofort zum kostenfreien Download bereit.
 
Gebäudereinigung: maximale Hygiene und Bedarfsgerechtigkeit
 
Gebäudebetreiber müssen verlässlicher denn je in der Lage sein, die Infektionsgefährdung einschätzen und Präventionsmaßnahmen entlang gesetzlicher Vorgaben durchführen zu können. Im März 2020 mussten in kürzester Zeit Mitarbeiter ins Homeoffice verlagert und das Unternehmen für die Wiedereröffnung vorbereitet werden. Hierfür wurden Hygienekonzepte entwickelt, Infektionsgefahren identifiziert und Schutzmaßnahmen durchgeführt. Mit Unterstützung von Beratungsunternehmen und Dienstleistern haben sich viele Facility Manager bereits gut aufgestellt, anderen steht jedoch die Rückkehr in den Bürobetrieb noch bevor.
 
„Facility Manager haben eine ganze Reihe von Maßnahmen zu bedenken und durchzuführen“, erläutert Thomas Ball, Partner bei Lünendonk & Hossenfelder. „Für den Restart müssen Räumlichkeiten zur Gewährleistung des sozialen Abstands umgestaltet, Mitarbeitergruppen weitgehend getrennt, Belüftungssysteme öfter gereinigt und gewartet sowie Reinigungsintervalle erhöht werden.“
 
FM und das New Normal
 
Die erzwungene Umorganisation der Arbeitsabläufe und -orte wird vielfach als Entwicklungsbeschleuniger beschrieben. Auf das Facility Management wirkt sich das New Normal deutlich aus: Die Nutzung von Arbeitsplätzen verändert sich ebenso wie die durch geringere Präsenz herausgeforderte Unternehmenskultur. Hierauf kann und sollte das Facility Management reagieren.
 
Inzwischen planen zahlreiche Unternehmen auch langfristig mit einem höheren Homeoffice-Anteil und einer stärker schwankenden Präsenzzeit im Büro. Für das Facility Management bedeutet das, die Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiter sowohl im Büro als auch zuhause oder unterwegs dauerhaft sicherstellen zu müssen.
 
Für einen effizienten Immobilienbetrieb gilt es, diese Auslastungsschwankungen zu berücksichtigen und zusammen mit den externen Partnern ein Bewirtschaftungskonzept für Desk Sharing und bedarfsorientierte Services zu erstellen. Hierbei spielen digitale Lösungen eine wesentliche Rolle. Das Themendossier geht aber auch der Frage nach, wie Hygiene und Nachhaltigkeit miteinander vereinbart werden können und welche Bedeutung integrierten Service-Anbietern für den Betrieb im New Normal zukommt.
 
 

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-05 Lünendonk

Homeoffice, Digitalisierung und Hygieneanforderungen verändern den Immobilienbetrieb

Die Rückkehr in die Büros nach Corona stellt insbesondere Facility Manager vor eine anspruchsvolle Aufgabe. Nur wenn der Infektionsschutz gewährleistet ist, kann der Normalbetrieb wieder...

mehr

Wie sehen die Auftraggeber den deutschen Facility-Service-Markt?

Lünendonk befragt Auftraggeber

Alle Jahre wieder im Juli veröffentlicht das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Lünendonk aktuelle Zahlen, Daten und Fakten zum deutschen Facility-Service-Markt. Seit 2004 spiegelt die Studie...

mehr

M&P ist neues Mitglied im CAFM Ring

Die intensive Auseinandersetzung über die Bedeutung der Digitalisierung im Immobilien Lebenszyklusmanagement hat auch die Verantwortlichen für den Immobilienbetrieb längst erfasst. Seit...

mehr

Lünendonk ernennt Thomas Ball zum Partner

Das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Lünendonk &Hossenfelder, Mindelheim, hat Thomas Ball am 1. Januar 2020 zum Partner berufen. Ball (35) ist seit dem Jahr 2013 bei Lünendonk tätig und...

mehr

Berliner GIG auf Wachstumskurs

19.04.2016 - Laut Lünendonk [1] wächst die Facility Management-Branche in Deutschland jährlich durchschnittlich um 4 Prozent. Die GIG-Unternehmensgruppe konnte im vergangenen Jahr erneut ein...

mehr