Schüco

Energiekonzept für Supermärkte

Der Tengelmann Klimamarkt in Mülheim an der Ruhr wird völlig ohne CO2-Emissionen betrieben. Gegenüber Supermärkten gleicher Größe werden zudem 50% der bisher benötigten Energie eingespart. Das Konzept, das die Einsparpotentiale aufzeigt, die durch die Vernetzung baulicher und anlagentechnischer Maßnahmen bei der Renovation von Bestandsbauten erschlossen werden können. Dies ist, laut Prof. Norbert Hüttenhölscher, Geschäftsführer der Energieagentur NRW, bundesweit vorbildhaft für Gewerbebauten dieser Art und sei ein Exkursionsobjekt für alle Interessenten und Wettbewerber. Supermärkte verfügen...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-05 Trilux

Arbeitsplatzgerechte Beleuchtung

Die Normen der Berufsgenossenschaft schreiben für Büroarbeitplätze eine Beleuchtungsstärke von mindestens 500 Lux vor. Neben der Beleuchtung der ­Arbeitszone verhindert die Beleuchtung des...

mehr
Ausgabe 2016-02 Schüco

Intelligente Systemplattform

Schüco zeigt auf der Light + Building in Halle 11.1 am Stand D06 seine System­plattform Gebäudeautomation, mit der Automationskomponenten von Schüco intelligent miteinander vernetzt werden...

mehr

Gira und Schüco: Kooperation im Bereich Smart Building

Gira und Schüco bündeln damit ihre Kräfte im Markt für die vernetzte Gebäudetechnik und schaffen Synergien in der Marktbearbeitung. Mit der Kooperation legen die beiden Unternehmen die Basis für...

mehr
Ausgabe 2013-04 LED Energy

Energiesparendes Beleuchtungskonzept

Beleuchtung, Energie und Effizienz sind für LED Energy eines der zentralen Themen. Gebäude stellen in den Industrienationen rund 40?% des Energieverbrauches dar. Daher werden von dem Unternehmen aus...

mehr