bautec 2020 – Internationale Fachmesse für Bauen und Gebäudetechnik

Die gesamte Wertschöpfungskette des Bauens

Die bautec – mit ihrem ganzheitlichen Konzept von Gebäudehülle und Gebäudetechnik – bietet allen Teilnehmern vielfältige Möglichkeiten zum Dialog und Gewerke übergreifenden Branchenaustausch. Als innovative Vernetzungsplattform für Unternehmen, Verbände, Start-ups, Bildung, Recruiting und Forschung bringt die bautec, die vom 18. bis 21. Februar 2020 in Berlin stattfindet, die Entscheider aus dem gesamten Bauwesen zusammen.

In Vorbereitung sind Ausstellerforen in den Hallen sowie ein umfangreiches Rahmenprogramm zu zukunftsrelevanten Themen wie Digitalisierung, energieeffizientes Bauen, neue kostengüns­tige und nachhaltige Bausysteme und Baustoffe, serielles und modulares Bauen, Systeme für den Wärme-, Brand- und Schallschutz, Nachwuchsgewinnung und Fachkräftesicherung u.v.m.

Ergänzend zur bautec findet die Grünbau Berlin statt, die sich mit den Zukunftsthemen Stadtentwicklung und grüner Infrastruktur beschäftigt. Erstmalig wird das Angebot der bautec um den neuen Bereich up#Berlin in Halle 4.2 ergänzt. Von der Projektentwicklung über Planen und Bauen bis hin zum Betreiben – up#Berlin vereint die gesamte Wertschöpfungskette des Bauens. 

Norwegen wird erstes Partnerland der bautec und präsentiert sich in den Messehallen unter dem Funkturm mit Unternehmen aus den Bereichen nachhaltiges und intelligentes Bauen, Holzbau und BIM. Der norwegische Gemeinschaftsstand auf der bautec ist ein Gemeinschaftsprojekt der norwegischen Botschaft in Berlin, Innovation Norway und der Deutsch-Norwegischen Handelskammer.

 

up#Berlin

Von der Projektentwicklung über Planen und Bauen bis hin zum Betreiben – up#Berlin vereint die gesamte Wertschöpfungskette des Bauens und wendet sich an Projektentwickler, Investoren, Architekten, Ingenieure, Generalunternehmer, Lieferanten und Baufirmen genauso wie an Betreiber, Kommunen und Entsorger.

Der in Kooperation mit dem Hauptverband der Deutschen Bauindustrie neu geschaffene Bereich up#Berlin in Halle 4.2 wird gut angenommen. Bereits 50 namhafte Unternehmen wie u.a. Goldbeck, Würth, Kondor Wessels, Lechner Group, Max Bögl, Porr, Paschal Werk und Layher haben bereits ihre Teilnahme bestätigt. Projektentwickler wie ­Bonava Deutschland und Lidl Dienstleistung feiern auf der bautec 2020 ­Premiere.

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat wird im neuen Bereich up#Berlin in Halle 4.2 mit einem großen Stand sowie vielfältigen Veranstaltungen und Präsentationen vertreten sein. Unter dem Leitthema „Das Bauen von Morgen“ stehen die Digitalisierung des Bauwesens, Architektur und Klima, Wohnungsbau, Quartiere sowie innovative und nachhaltige Materialien im Fokus des Vortragsprogramms.

19. Februar 2020, 10 bis 13 Uhr

Fachkongress „Serielles Bauen in der Digitalisierung“

Veranstalter: Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V., Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V.

Grünbau Berlin

Bereits zum siebten Mal präsentiert sich die Grünbau Berlin als eigener Bestandteil der bautec. Unter dem Motto Außenräume gestalten, bauen und pflegen präsentieren sich in Halle 2.2 Hersteller, Dienstleister und Händler zum Thema Grüne Stadtentwicklung. Die Ausstellung wird ebenfalls durch das Vortragsprogramm abgerundet.

 

KarriereCenter bautec

Das KarriereCenter bautec in der Halle 5.2 ist die Plattform für Ausbildung, ­Studium und Weiterbildung in der Bau- und Gebäudetechnikbranche. Es ist keine gewöhnliche Plattform: Im Fokus steht das Miteinander der Branchen und Gewerke, das Aufzeigen aller Phasen im Bauprozess, von der Planung über die Ausführung bis hin zur Fertigstellung und Nutzung. Das Ziel des Karriere­Centers bautec liegt darin dieses Zusammenspiel anschaulich darzustellen, um so das Interesse an den einzelnen Berufen und der Branche insgesamt zu wecken und zu steigern.

Neben der praktischen Demonstration der einzelnen am Bauprozess beteiligten Berufe und Gewerke und interaktiven Mitmachangeboten werden Ausbildungs- und Karrierewege und -möglichkeiten sowohl für Neueinsteiger als auch für Studierende und in den Branchen Tätige aufgezeigt.

 

19. Februar 2020

Preisverleihung: Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft

Veranstalter: RKW Kompetenz­zentrum

 

20. Februar 2020 / 12.30 bis 18 Uhr

Bildungsoffensive 2050 | Hochschultag 2020

Veranstalter: BAKA Bundesverband Altbauerneuerung e.V.

Ort: BAKA Forum, Halle 3.2

 

Die Zukunft des Bauens

Auf der bautec in Berlin trifft sich die Baufachwelt mit der Bau- und Umweltpolitik. Den Besucher erwartet im Februar wieder das gesamte Portfolio der Branche mit einem breiten und anspruchsvollen Rahmenprogramm. ­Serielles und modulares Bauen ist dabei neben anderen ein Top-Thema. Der Fachkongress „Serielles Bauen in der Digitalisierung“ im Forum up#Berlin in Halle 4.2 wird hier unter anderem ein wichtiger Programmpunkt sein. Dieser findet am 19. Februar von 10 bis 13 Uhr statt und wird vom Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB), dem Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat (BMI) und dem GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen veranstaltet. Im Anschluss daran lädt der GdW zu dem Fachsymposium „Gesellschaftliche Akzeptanz für den Wohnungsneubau“ und zur feierlichen Bauherrenpreisverleihung ein.

Der bautec Kongress beleuchtet am 20. Februar unter dem Titel „Urbanes Wohnen – Positionen und Perspektiven“ neue Bauaufgaben sowie Wohnkonzepte und Trends – von individuellen Lösungen über innovativen mehrgeschossigen Wohnungs- und Quartiersbau bis hin zur Sanierung und Bauen im Bestand. Natürlich steht bei allen Ideen auch die Frage im Raum, wie schnell es gelingen kann, neuen Wohnraum zu schaffen.

 

Architektenkongress

Unter dem Titel Urbanes Wohnen– ­Positionen und Perspektiven beleuchtet der bautec Kongress 2020 am 20. Februar neue Bauaufgaben, Wohnkonzepte und Trends, von individuellen Lösungen über innovativen mehrgeschossigen Wohnungs- und Quartiersbau hin zur Sanierung und Bauen im Bestand. ­Natürlich steht bei allen Ideen auch die Frage im Raum, wie schnell es gelingen kann, neuen Wohnraum zu schaffen.

Politik, Wohnungswirtschaft sowie Architekten und Hersteller sollten diese Aufgabe gemeinsam angehen.

Das Thema Urbanes Wohnen bietet die Möglichkeit, ein außergewöhnlich breites bauliches Spektrum abzubilden – ­
von der Gebäudehülle über intelligente Gebäudetechnik, Nachhaltigkeit, Energieeffizienz, Klimaschutz, innovative Baustoffe und Techniken bis hin zu einzelnen Baut
eilen.

Bereits zugesagt hat die Trendforscherin Oona Horx-Strathern, Konrad Graser vom Institut für Bau- und Infrastrukturmanagement an der ETH Zürich, der Architekt Eike Becker, Aysin Ipekci von Studyo Architects zum Projekt „Wohnen für Alle: Neues Frankfurt 2018“, die Architektin Verena Schmidt von Teleinternetcafe Architektur und Urbanismus und der Architekt Ritz Ritzer, bogevischs buer

 

20. Februar 2020 / 9.45 bis 14 Uhr

Urbanes Wohnen - Positionen und Perspektiven

Deutscher Bauherrenpreis @ bautec

Seit über 30 Jahren werden herausragende Wohnungsbauprojekte mit dem Deutschen Bauherrenpreis ausgezeichnet. Der wichtigste Preis der Wohnungswirtschaft setzt am Spannungsfeld von hoher Qualität und tragbaren Kosten an – Faktoren, die aktuell wichtiger sind als je zuvor. Als einziger Preis in der Branche hebt der Deutsche Bauherrenpreis die besondere Rolle der Bauherren hervor. Der Wettbewerb wird ausgelobt vom Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW), dem Bund Deutscher Architekten (BDA) und dem Deutschen Städtetag (DST) sowie unterstützt durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat.

Der Preis richtet sich vor allem an Projekte mit experimentellem Charakter, in denen Gewohntes und Herkömmliches in Frage gestellt worden sind. Gerade solche Projekte sind geeignet, die Diskussion über neue Wege im Wohnungsbau und im Umgang mit vorhandener Substanz zu beleben und weiterzuführen. Ausgezeichnet werden Projekte, die in Deutschland zwischen Januar 2015 und April 2019 realisiert worden sind.

Die Preisverleihung des Deutschen Bauherrenpreises findet am 19. Februar 2020 ab 18 Uhr im Rahmen der bautec auf dem Messegelände Berlin in Halle 6.2 statt.

 

19. Februar 2020 / 14 bis 17 Uhr

Fachsymposium im Rahmen des Deutschen Bauherrenpreises: ‚Gesellschaftliche Akzeptanz für Wohnungsneubau‘

Veranstalter: GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V.

bautec.Innovation Award

Der Innovationspreis der bautec geht in die zweite Runde. Auf der bautec kürt das Fachpublikum die Preisträger des bautec.Innovation Awards 2020 mit dem bautec.Bär. Aussteller und Mitaussteller der bautec 2020 sowie der parallel stattfindenden Grünbau Berlin sind aufge­rufen, ihre innovativen Produkte und Systemlösungen ab 1. Juli 2019 für den Innovationspreis einzureichen.

 

Baufluencer-Forum

Am Mittwoch, den 19. Februar 2020 findet im Rahmen der bautec in Berlin erstmalig ein Get-Together für Influencer aus dem Baubereich und Vertreter der Bauindustrie statt. Das „Baufluencer-Forum“ bietet Möglichkeiten zu offenen Gesprächen zwischen Akteuren, die sich sonst eher selten begegnen.

Die Veranstaltung findet am 19.Februar 2020 von 10 bis 17 Uhr im Rahmen der bautec auf dem Berliner Messegelände statt. Die Teilnahmekosten für Unternehmen belaufen sich auf 750,00 €. Die Anmeldung über www.baufluencer.de ist ab sofort möglich.

 

19. Februar 2020 / 10 bis 16.30 Uhr

Baufluencer-Forum @ bautec

Halle 6.3

 

Messegeschen zieht ins Messegelände Süd

Die bautec freut sich über den Umzug in das Südgelände mit den Hallen 1.2 bis 6.2 auf dem Berliner Messegelände (bisher Hallen 20 bis 26). Über 36.000 m² Bruttofläche stehen für die bautec 2020 bereit. Für die Aussteller und Besucher bedeutet die neue Hallenstruktur effizientere und kürzere Wege, eine kompakte Aufplanung mit Rundgang, einen repräsentativen Eingang für alle Teilnehmer mit direkter S-Bahn­-Anbindung.

Thematisch passende Artikel:

bautec 2020 - Internationale Fachmesse für Bauen und Gebäudetechnik

Die gesamte Wertschöpfungskette des Bauens

In Vorbereitung sind Ausstellerforen in den Hallen sowie ein umfangreiches Rahmenprogramm zu zukunftsrelevanten Themen wie Digitalisierung, energieeffizientes Bauen, neue kostengünstige und...

mehr

Build IT: Fünf Messen in einer

Die parallel stattfindenden Messen Build IT Berlin, bautec, metall IT, Solar Energy, freispielberlin und die Kongressteile Urban Solution Berlin und Energy Build Berlin und bieten eine einzigartige...

mehr
Schwerpunktthemen: Digitalisierung, Klimawandel und Energiewende,

bautec 2020

Die Bau- und Wohnungswirtschaft steht vor großen Herausforderungen. Es gilt, mit innovativen Investitionen die Zukunft zu gestalten: für einen kostensparenden, nachhaltigen Wohnungsbau, für die...

mehr