Locken

Die Schlüssel-Technologie für mehr Sicherheit

Auf der Fachmesse Security in Essen wird der neue WiFi-Schlüssel von Locken vorgestellt. Das erste Unternehmen, das eine kabellose Zutrittskontrolle in Form eines digitalen Schlüssels mit integrierter Stromversorgung und integrierte Intelligenz auf den Markt gebracht hat, ergänzt seine Lösung durch erweiterte Kommunikationsfunktionen. Der neue Schlüssel ermöglicht die Echtzeit-Zuteilung von Zutrittsrechten, die Echtzeit-Übermittlung von Zutrittsberichten sowie die Koordinierung von Tätigkeiten an verschiedenen Standorten mit Zutrittskontrolle.

War diese Funktion bisher auf Schloss-Systeme...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-03 Warum besondere Standorte auch eine besondere Zutrittslösung benötigen

Sicherung strategischer Standorte

Inwiefern zählen sensible bzw. strategische Standorte im Hinblick auf die Zutrittskontrolle zu einer besonderen Kundenkategorie? Catherine Laug: Als strategische Standorte, die gleichzeitig...

mehr
Ausgabe 2017-03

Zutrittskontrolle im conjectFM Web-Portal intuitiv steuern

Die Themen Sicherheit, Zugangskontrolle, Schlüsselverwaltung und Raumnutzungsrechte gewinnen für Conject zunehmend an Bedeutung: Das neue Modul Schließanlagen für das Web-Portal conject FM...

mehr
Ausgabe 2013-02 Siemens

IT-basierte Sicherheitslösung für Airbus

Die Siemens-Division Building Technologies hat für den Flugzeughersteller Airbus eine standortübergreifende Sicherheitslösung realisiert. Kern der Lösung ist die Sicherheitsmanagement-Software...

mehr
Ausgabe 2014-02 Bosch Sicherheitssysteme

Sicherheitslösung für das Zoofenster in Berlin

Am Schnittpunkt des Kurfürstendamms und des Zoologischen Gartens gelegen, setzt das von Christoph Mäckler entworfene Zoofenster architektonische sowie städtebauliche Akzente im Herzen der...

mehr
Ausgabe 2013-04 Bosch Sicherheitssysteme

Sicher einkaufen in der größten Mall Nordwest-Frankreichs

Wird ein Gebäude neu erstellt, ist es nicht schwer, es mit der aktuellsten Sicherheitstechnik auszustatten. Meist werden das heute IP-basierende Lösungen sein, so dass einerseits die ohnehin...

mehr