So wird die Gebäudekonnektivität für eine optimale Raumauslastung genutzt

Dem Rätsel der Raumauslastung auf der Spur

Montagmorgens herrscht Hochbetrieb in deutschen Konferenzräumen. Es wird getagt, geplant, sich besprochen und die Ziele für die Woche festgelegt. Im Gegenzug dazu sind Meetings nach 15 Uhr erstaunlich selten. Keine leichte Aufgabe für den Gebäudebetreiber, bei solchen Stoßzeiten für eine stabile und energieeffiziente Auslastung zu sorgen. Eine aktuelle Studie von memoori* und HDI zeigt, dass die meisten Büroräume weltweit nur zur Hälfte ausgelastet sind – und das bei steigenden Kosten.

Dabei spielen Faktoren wie wechselnde Arbeitszeiten, die Nutzung mobiler Technologien und veränderte Geschäftsanforderungen eine Rolle. Eine einfache Kalkulation nach dem Prinzip „Mitarbeiterzahl versus Quadratmeter Bürofläche“ greift deshalb zu kurz, um die komplexe Gebäudeauslastung zu berechnen.

 

Daten liefern wertvolle Erkenntnisse

Benötigt werden präzise und umfassende Daten, wie die Räume konkret genutzt werden. Um die Situation für die Mitarbeiter und für den Gebäudebertreiber gleichermaßen zu verbessern, gilt es zunächst die Ist-Situation abzubilden: Welche Meetingräume sind regelmäßig...

Thematisch passende Artikel:

Spie, Philips und Cisco realisieren vernetztes Beleuchtungssystem

Mehr Gebäudeeffizienz und optimierter Benutzerkomfort

Smart-Office

Vor wenigen Wochen ging in den Berliner Büroräumen der Spie Deutschland & Zentraleuropa zum ersten Mal das Licht via Datennetzwerk an. In enger Zusammenarbeit mit Philips und Cisco wurde dort das...

mehr
Ausgabe 2017-01

Mit „Connected BIM“ in die Zukunft der Baubranche

Autodesk zeigte  auf der BAU in München wie „Connected BIM“ künftig die Arbeitsweise in AEC-Unternehmen (Architektur, Engineering, Konstruktion) verändern wird. Moderne Technologien, die...

mehr
Ausgabe 2017-02 Siemens

Sichere und energieeffiziente Gebäude

Auf der ISH zeigt die Siemens-Division Building Technologies im März 2017 in Frankfurt ihr aktuelles Portfolio an Produkten, Systemen und Lösungen für energieeffiziente Räume und Gebäude sowie...

mehr
Ausgabe 2018-04

eTask erleichtert Informations­management in BIM-Projekten

Die eTASK Immobilien Software GmbH hat ihr Modul eTASK.BIM um ein BIM Informationsmanagement erweitert. Ab sofort lassen sich mit eTASK.BIM Informationsanforderungen in BIM-Profilen abbilden. So wird...

mehr
Ausgabe 2018-03 Licht-Services für den St Martin Tower in Frankfurt

Es werde (nicht nur) Licht

Mit dem Service „Complete“ will man den Mietern ein Gesamt­konzept liefern, denn sie können die komplette Beleuchtung und Steuerungstechnologie für ihren Bürobereich über Zumtobel Group...

mehr