Servparc 2021

Auch in diesem Jahr als digitales Format

Die „Servparc on air“ findet vom 29. Juni bis 1. Juli 2021 digital statt. Angesichts der weiterhin unberechenbaren Infektionslage schaff der Messeveranstalter Mesago durch eine frühzeitige Umwandlung der diesjährigen Servparc in ein digitales Format eine Austauschmöglichkeit für die gesamte Community sowie Planungssicherheit für Aussteller und Besucher der Veranstaltung.

 
Die Durchführung von Fachmessen bei strenger Einhaltung der Abstandsregeln und Maskenpflicht mag Ende Juni zwar realistisch sein – das Konzept der Servparc mit ihrer Ausrichtung auf Networking und persönlichen Austausch bei Kaffee und Trend Food wäre unter solchen Bedingungen jedoch nicht umsetzbar.  
Aus diesem Grund hat sich der Veranstalter, Mesago Messe Frankfurt GmbH, dazu entschieden, die Präsenzveranstaltung abzusagen und 2021 nochmals ein rein digitales Format zum Thema Facility Management anzubieten. „In der momentanen Situation ist für die Unternehmen Planungssicherheit sehr wichtig“, erläutert Mesago-Geschäftsführer Martin Roschkowski. „Mit dem digitalen Event können wir dieses Bedürfnis erfüllen und der FM-Branche gleichzeitig wieder eine hochwertige Kommunikationsplattform bieten.“
 
„Ich begrüße die Entscheidung, die Servparc als digitales Event durchzuführen“, bestätigt auch Martin Schenk, Vorsitzender der Geschäftsführung der Strabag Property and Facility Services GmbH und Vorsitzender des Vorstands GEFMA e.V. „Der fachliche Austausch wird dadurch sicherlich ein breiteres Publikum erreichen und überdies werden mit dem Online-Format zwei zentrale Themen der FM-Branche umgesetzt – Digitalisierung und Nachhaltigkeit.“
 
Unter dem Namen „Servparc on air – Digitale Konferenz für Innovationen und Trends im Facility Management“ wurde das Event um einen weiteren Tag ergänzt und bietet Teilnehmern vom 29.Juni bis 1. Juli 2021 ein spannendes und interaktives Programm auf insgesamt drei parallel bespielten Kanälen. Der „Prime Channel“ mit hochkarätigen Fachbeiträgen aus dem „Call4Content“ sowie spannenden Keynotes zu aktuellen Trendthemen wird wie bereits in den Vorjahren von René Travnicek moderiert. Ein besonderes Highlight verspricht hier der Beitrag des aus der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ bekannten Start-up-Investors Frank Thelen zum Thema „10xDNA - Das Mindset der Zukunft“ zu werden.  

Auf dem „Expert Channel“ werden dagegen Best Practice-Beispiele und neueste Entwicklungen aus der Branche präsentiert und der „Dialogue Channel“ schließlich bietet Teilnehmern die Möglichkeit, selbst Themen und Termine vorzuschlagen und mit Gleichgesinnten zu diskutieren.  
Anbietern spezialisierter Produkte und Dienstleistungen bietet die interaktive Plattform eine Vielzahl an Möglichkeiten, ihr Angebot zu präsentieren und mit dem Fachpublikum in Kontakt zu treten – von einem professionellen Ausstellerprofil bis hin zu individuell vereinbarten Video-Calls. Interessierte Firmen können ab sofort Beteiligungspakete buchen und werden dann wie auch im Rahmen einer Präsenzveranstaltung als Aussteller gelistet.
 
„Wir begrüßen die frühzeitige Entscheidung der Mesago, die Servparc auch 2021 als digitales Event durchzuführen“, zeigt sich Holger Winkelsträter, Leiter Marketing & Kommunikation bei Caverion, zufrieden mit dem neuen Konzept. „Das verschafft uns als Aussteller Planungssicherheit und wird der Verantwortung gerecht, die wir gegenüber Besuchern und Beteiligten haben.“
 
Auch Prof. Markus Thomzik von der Westfälischen Hochschule und Mitglied des Servparc-Gremiums erwartet das Event bereits mit Spannung: „Eine digitale Servparc ist leider auch in 2021 alternativlos. Das Konzept und die technische Umsetzung der „Servparc on air“ aber begeistern. Die FM-Familie darf sich auf ein digitales Highlight des Jahres freuen!“
 
Das vollständige Konferenzprogramm wird voraussichtlich Ende März veröffentlicht; Tickets für das digitale Event sind voraussichtlich Anfang April auf servparc.de erhältlich. An dieser Stelle können darüber hinaus stets aktuelle Informationen zur Veranstaltung abgerufen werden.  
 

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-02 Servparc 2021

Auch in diesem Jahr als digitales Format

Die Durchführung von Fachmessen bei strenger Einhaltung der Abstandsregeln und Maskenpflicht mag Ende Juni zwar realistisch sein – das Konzept der Servparc mit ihrer Ausrichtung auf Networking und...

mehr

Servparc 2020 wird digitales Event

Die Mesago Messe Frankfurt GmbH hat sich wegen der zunehmenden Verbreitung von Covid-19 in Europa und der damit verbundenen Unsicherheit dazu entschieden, die Veranstaltung in diesem Jahr lediglich in...

mehr

Servparc 2020: Premiere als digitales Event

Coronabedingt fand die Servparc in der vergangenen Woche in digitaler Form statt. Themen-Schwerpunkte der zweitägigen Online-Veranstaltung lagen dabei auf FM in Krisenzeiten, Digitalisierung,...

mehr

Facility Management kennt keinen Shutdown

GEFMA Vorstand Martin Schenk zur Corona Krise

Unter Berücksichtigung der aktuellen Lage wird nun auch die diesjährige Servparc nicht als Präsenzveranstaltung ausgerichtet. Mesago, GEFMA und das beratende Servparc-Gremium halten einen...

mehr
Ausgabe 2019-04

Servparc-Premiere: Lust auf mehr

Liebe Leserinnen, liebe Leser, „Bravo! Weiter so!“, möchte man den Verantwortlichen der Mesago am liebsten zurufen. Der Messeveranstalter hat nämlich mit der Servparc, dem neuem „Hotspots für...

mehr