Lührmann

Am Markt vorbei berichtet?

Ob Cityfacts, Cityguide, Lagen-Atlas oder schlicht Marktbericht: Studien finden sich in der Immobilienbranche wie Sand am Meer. Gerade bei den einzelhandelsgenutzten Immobilien in 1A-­Lagen gibt es ein besonderes Bedürfnis nach speziellen Standortinformationen, so dass nahezu alle führenden Unternehmen ihre Übersicht der wichtigsten Zahlen, Daten und Fakten anbieten. Das Immobilienunternehmen Lührmann hat jetzt erstmalig die Nutzer seiner „City­facts“ genauer unter die Lupe genommen und einige interessante Beobachtungen gemacht.

 „Wir sind zunächst davon ausgegangen, dass gerade die Mieter von...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 06/2019 Tipps zur Bewertung von Software-Programmen für Gebäude und Grundstücke

Digitale Immobilienbewertung

Die Ermittlung eines marktgerechten Immobilienwertes ist ein wichtiger Faktor für eine erfolgreiche Akquisition, eine angemessene Vermarktungszeit und eine einträgliche Vermittlung von Immobilien zu...

mehr

Management Buy-out bei Lührmann

Wechsel an der Spitze des auf innerstädtische Einzelhandelsimmobilien in 1A-Lagen spezialisierten Unternehmens Lührmann: Unternehmensgründer Dirk Lührmann übergibt im Rahmen eines Management...

mehr
11. Wisag Nachhaltigkeitsradar veröffentlicht

Die Immobilienbranche und EU-Taxonomie

Einsatz erneuerbarer Energien und intelligenter Verbrauchsregler – das sind die beliebtesten Maßnahmen, um bestehende oder neue Immobilien nachhaltig auszurichten. Doch nur relativ wenige...

mehr

Echtzeit-KI-Immobilienlösung: PriceHubble kooperiert mit Mitsubishi

PriceHubble, Anbieter von Performance-Datenlösungen für die Finanz- und Immobilienbranche, stellt eine innovative generative KI-Lösung bereit, die von Mitsubishi Estate, Japans führendem...

mehr
Ausgabe 04/2023 Wisag Nachhaltigkeitsradar

Wie geht die Immobilienbranche mit der EU-Taxonomie um?

Der Einsatz erneuerbarer Energien und intelligenter Verbrauchsregler – das sind die beliebtesten Maßnahmen, um bestehende oder neue Immobilien nachhaltig auszurichten. Doch nur relativ wenige...

mehr