Advertorial / Anzeige

Glamox: Human Centric Lighting – Der Mensch im Mittelpunkt

Licht hat eine große Wirkung auf uns Menschen. Deshalb sind die Eigenschaften des künstlichen Lichts von großer Bedeutung, wenn Menschen sich lange in Räumen aufhalten. Biologisch wirksames Licht, Human Centric Lighting (HCL), fördert die Konzentration, verhindert Schlafstörungen und steigert das Wohlbefinden. Weil unsere physiologische Reaktion auf Licht von seinen Eigenschaften wie Farbspektrum, Intensität und Zeitpunkt abhängt, sind die Eigenschaften des künstlichen Lichts in unserer Umgebung von großer Bedeutung. Vor allem dann, wenn wir uns längere Zeit in Räumen aufhalten. Lösungen mit HCL können den zirkadianen Rhythmus (Schlaf-Wach-Rhythmus) fördern, die Konzentrationsfähigkeit verbessern, Schlafstörungen verhindern und das allgemeine Wohlbefinden steigern.

Diese neue Verwendung von Licht wird durch Erkenntnisse über die biologischen Auswirkungen von Licht und durch Innovationen in der Beleuchtungstechnik ermöglicht. Mit der Einführung der LEDs kann auf energieeffiziente Weise „Tuneable White“ einfach gelenkt werden. Neue intelligente Beleuchtungssysteme von Glamox schaffen dazu unbegrenzte Möglichkeiten mit einer besseren Steuerung für Anwender und Gebäude-Manager.
 
Glamox bietet seine HCL-Lösungen für Büros, Bildungseinrichtungen, Industriegebäude sowie für Gesundheitseinrichtungen an.  
 
Beispiel HCL im Büro
 
Menschen verbringen die meiste Zeit wach im Gebäudeinneren. Aus diesem Grund sind Büroflächen ausgezeichnete Orte für die Installation von Human Centric Lighting-Lösungen von Glamox. Die Lösungen können die Energie und Motivation der Mitarbeiter verbessern.  
Zum Beispiel kann ein kaltweißes Licht mit einer hohen Beleuchtungsstärke zu Beginn des Arbeitstages unsere Schlafphase nach vorne verschieben und unsere biologische Uhr anders einstellen. In Ländern mit wenig Tageslicht in den Wintermonaten können Leuchtkörper mit „Tuneable White“ das Auftreten von winterlichen Depressionen und anderen jahreszeitlich bedingten Beschwerden reduzieren. Die gleiche Beleuchtungseinstellung kann zudem kurzzeitige Effekte auf Konzentrationsfähigkeit und Wachheit erzeugen, wenn sie richtig angewandt wird.
 
Zwischen dem Bedarf einer individuellen und einer automatischen Steuerung muss ein Gleichgewicht gefunden werden, um den optimalen Effekt auf den zirkadianen Rhythmus zu erzielen. Um eine hohe Individualität zu ermöglichen, wird der Einsatz von „Tuneable White“, freistehenden Leuchten oder Pendelleuchten bei oder über jedem Arbeitsplatz empfohlen. Glamox hat dafür beispielsweise die elegante Stehleuchte Luxo Linea im Programm. Das Leuchtenmodell bietet eine halbautomatische Steuerung, bei der Teile des Zyklus automatisiert sind, etwa wenn am Morgen das Energielicht erforderlich ist. Während des Tages können die Anwender die Farbtemperatur und Beleuchtungsstärke nach den eigenen Vorlieben einstellen. Dann kann er per Knopfdruck ein aktivierendes Licht wählen, wann immer es benötigt wird. Die freistehenden Steh- und Arbeitsplatzleuchten sind geschlossene Systeme, die nicht an ein DALI-Netz angeschlossen sind. Entsprechend dazu installierte Gang- und Flurleuchten haben verfügen über integrierte Bewegungsmelder, die somit Licht bieten, wenn es auch gebraucht wird. Sie werden über einen vorprogrammierten Zyklus gesteuert, der im DALI Gateway gespeichert ist.
 
 
 
Weitere Informationen unter https://glamox.com/de/human-centric-lighting