Spie und Deka Immobilien verlängern Property-Management-Partnerschaft

Spie Deutschland & Zentraleuropa, der unabhängige europäische Marktführer für multitechnische Dienstleistungen in den Bereichen Energie und Kommunikation, erhält von der Deka Immobilien Investment GmbH die erneute Vertragsverlängerung über das Facility Management von 37 Objekten in Deutschland für weitere fünf Jahre. 


Spie verantwortet in den 37 Liegenschaften eine Fläche von insgesamt rund 540 000 m². Ein rund 30-köpfiges Team erbringt neben dem Objektmanagement das anspruchsvolle technische Gebäudemanagement für nahezu alle technischen Anlagen der Immobilien. Dazu gehören zum Beispiel Wartung, Inspektion und Instandsetzung der raumlufttechnischen Anlagen, der Kälte-, Tür-, Sprinkler-, Netzersatz-, Elektro-, Heizungs- und Sanitäranlagen sowie der Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik in den Gebäuden. „Wir kennen die Objekte und deren Anlagen bereits seit vielen Jahren. Dieses Detailwissen ermöglicht uns stets eine schnelle Reaktionszeit sowie eine fachgerechte Störungsbehebung. Zudem schätzt unser Kunde unsere Zuverlässigkeit und Serviceorientierung, mit der wir die individuellen Bedürfnisse der Gebäudenutzer schnell und effizient erfüllen“, so Andreas Reinke, verantwortlicher Projektteamleiter und Key Account Manager im Geschäftsbereich Efficient Facilities bei Spie Deutschland & Zentraleuropa. Von dem breiten Leistungsportfolio des Multitechnik-Dienstleisters und dem Lösungsangebot aus einer Hand profitiert die Deka Immobilien GmbH auch bei der Betreuung der Gefahren- und Brandmeldeanlagen.


Bereits seit über 20 Jahren betreut das Team des Multitechnik-Dienstleisters die Deka Immobilien in Deutschland und freut sich, dass mit der erneuten Auftragserteilung das Vertrauen in Spie bestätigt wird. „Wir sind stolz auf diese langjährige Zusammenarbeit. Unsere Ambition war und ist es stets als starker Partner an der Seite unseres Kunden zu stehen und mit konkreten Lösungsangeboten die Herausforderungen der Zukunft zu meistern“, so Jörg Hartmann, Leiter Region Nord im Geschäftsbereich Efficient Facilities von SPIE Deutschland & Zentraleuropa. „Wir freuen uns daher, dass wir die Deka Immobilien auch für die Erreichung ihrer Klimaziele unterstützen dürfen. Denn die Erfüllung der ESG-Anforderungen ist eine der wichtigsten Aufgaben der Immobilienwirtschaft. Mit unserer jahrzehntelangen Erfahrung im technischen Facility Management sowie unseren digitalen Lösungen begleiten wir unsere Kunden aktiv auf dem Weg in eine klimaneutrale Zukunft“, sagt Rainer Hollang, Leiter des Geschäftsbereichs Efficient Facilities und Mitglied der Geschäftsleitung von Spie Deutschland & Zentraleuropa, abschließend.

Thematisch passende Artikel:

Spie erhält FM-Auftrag der RFR Gruppe in Frankfurt

Der Multitechnik-Dienstleister Spie hat von der RFR Gruppe den Auftrag erhalten, das technische Facility Management für das Frankfurter Immobilienportfolio zu übernehmen. Zu den sechs Liegenschaften...

mehr
2021-04 Spie

FM für RFR Gruppe in Frankfurt

Spie, Anbieter für multitechnische Dienstleistungen in den Bereichen Energie und Kommunikation, hat von der RFR Gruppe den Auftrag erhalten, das technische Facility Management für das Frankfurter...

mehr

SPIE übernimmt Fleischhauer

Nach der uneingeschränkten Freigabe der deutschen Kartellbehörden hat der deutsche Multitechnik-Anbieter SPIE GmbH, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der SPIE S.A., den Kauf des auf...

mehr

Spie betreut vier Berliner Liegenschaften von Union Investment

Spie wurde von Union Investment für technische und infrastrukturelle Facility Services für vier Liegenschaften der Investmentgesellschaft in Berlin beauftragt. Der neue Betreibervertrag startete am...

mehr

Spie erhält neuen Auftrag von der BImA

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben in Berlin – kurz BImA – setzt die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Spie Deutschland & Zentraleuropa fort. Im Rahmen einer Neuausschreibung übernimmt Spie...

mehr