Real Estate und Integrale Gebäudetechnik oder Geodatenmanagement studieren

Die Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) ist die einzige Hochschule Frankfurts mit einem ingenieurwissenschaftlich-technischen Schwerpunkt. Bei zwei virtuellen Informationsveranstaltungen des Fachbereichs Architektur, Bauingenieurwesen, Geomatik erfahren alle Interessierten mehr über die Bachelor-Studiengänge „Real Estate und Integrale Gebäudetechnik“ (25. Mai 2021) sowie „Geodatenmanagement“ (14. Juni 2021). Neben der Vorstellung des jeweiligen Studiengangs durch die Studiengangsleitung erhalten die Teilnehmenden Einblick in ein ausgewähltes Projekt aus dem Studium bzw. aus der Praxis. Zudem wird es eine Frage- und Antwort-Runde mit Studierenden und Professorinnen bzw. Professoren aus dem jeweiligen Studiengang geben. Die Termine richten sich an Schüler/-innen, Eltern und Lehrer/-innen sowie jene, die sich für ein Studium mit technischem Schwerpunkt interessieren und finden im Online-Format statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Termin „Warum Real Estate und Integrale Gebäudetechnik studieren?“
25. Mai 2021, ab 16:00 bis ca. 17:30 Uhr
Veranstaltungsort: Online-Format via Zoom
Weitere Informationen und Anmeldung unter
www.frankfurt-university.de/reig

Gebäude von morgen sollen energieeffizient, funktional und für Nutzer/-innen komfortabel sein. Sie müssen kosteneffizient zu betreiben sein und langfristig im besten Fall an Wert gewinnen. Hierfür sind eine nachhaltig-wirtschaftliche Planung und der ressourcenschonende Betrieb von gewerblich genutzten oder Wohn-Immobilien die entscheidenden Schlüsselfaktoren. Digitalisierte Gebäudetechnik spielt dabei eine immer wichtigere, zentrale Rolle. Um die komplexen Elemente moderner Gebäudetechnik sinnvoll zu vernetzen und aktiv zu steuern, bedarf es gut ausgebildeter Menschen, die in der Lage sind, derartige Systeme zu planen, zu überschauen, zu steuern und zu optimieren. Für die entsprechende Ausbildung bietet die Frankfurt UAS unter anderem den Bachelor-Studiengang „Real Estate und Integrale Gebäudetechnik“ (B.Eng.) an. Er richtet sich an alle, die sich für moderne Technik interessieren und verstehen wollen, wie das Zusammenspiel von verschiedenen technischen Systemen in einem Gebäude funktioniert.

Termin „Warum Geodatenmanagement studieren?“
14. Juni 2021, ab 16:00 bis ca. 17:30 Uhr
Veranstaltungsort: Online-Format via Zoom
Weitere Informationen und Anmeldung unter
www.frankfurt-university.de/geodm

 

Die Nutzung von Geoinformationssystemen ist eine dynamische Wachstumsbranche, denn Karten werden überwiegend digital und interaktiv für z. B. das Internet aufbereitet und in allen gesellschaftsrelevanten Themen vielfältig genutzt. Dabei bilden raumbezogene Daten (Geodaten) die Grundlage. Im Bereich der Geodatenanwendung werden auf dem Arbeitsmarkt beispielsweise Fachkräfte gesucht, die sich um die Verwaltung, Bewirtschaftung und Instandhaltung von (kommunalen) Immobilien und Infrastrukturen kümmern und dabei die räumlichen Zusammenhänge erkennen und berücksichtigen. Der Bachelor-Studiengang „Geodatenmanagement“ (B.Eng.) (vormals Geoinformation und Kommunaltechnik) der Frankfurt UAS hat die Schwerpunktthemen Vermessung, Geoinformation, Landmanagement, Facility Management sowie Technische Infrastruktur und richtet sich an alle, die sich mit Geodaten auseinandersetzen und dazu beitragen wollen, unseren Lebensraum jetzt und für die Zukunft zu gestalten.

 

Kontakt: Frankfurt University of Applied Sciences, Fachbereich 1: Architektur • Bauingenieurwesen • Geomatik, Anna-Katharina Haux, Telefon: +49 69 1533-3665, E-Mail: anna.katharina.haux@fb1.fra-uas.de

 

Weitere Informationen zum Fachbereich Architektur, Bauingenieurwesen, Geomatik unter www.frankfurt-university.de/fb1.

 

Thematisch passende Artikel:

Frankfurt University of Applied Sciences: Neue Real Estate Management-Professur

Seit April 2021 verstärkt Prof. Dr. Annette Kämpf-Dern in einer neu geschaffenen Management-Professur am Fachbereich Architektur, Bauingenieurwesen, Geomatik der Frankfurt University of Applied...

mehr
2021-05

Korasoft ist bereits interoperabel mit SAP Intelligent Real Estate

Auf dem Kongress „Immobilien- und Facility Management mit SAP 2021“ wird Korasoft die umfassende Interoperabilität seiner grafisch basierten CAFM-Lösungen in SAP mit dem kommenden SAP Intelligent...

mehr

Bilfinger Real Estate managt Metro-Zentrale in Düsseldorf für die IVG

Bilfinger Real Estate hat das Property Management für die von der IVG erworbene Metro-Zentrale in Düsseldorf übernommen. Zum Hauptsitz des Handelsunternehmens gehören sieben Gebäude mit 75.500 m2...

mehr

Bilfinger Real Estate: Property Management für IVG

Bilfinger Real Estate ist neuer Property Manager des Prime-Portfolios der IVG. Beide Unternehmen unterzeichneten Ende vergangenen Jahres einen Vertrag zur Aufnahme der Property Management Aktivitäten...

mehr
2019-04

Korasoft bringt den digitalen Zwilling ins CAFM mit SAP

Wie lassen sich die BIM-Daten eines digitalen Zwillings nach ISO 81346-12 sinnvoll in einem CAFM-System nutzen? Diese Frage hat Korasoft beantwortet. Die CAFM-Lösung „VISUAL Real Estate & Facility...

mehr