Lünendonk:Trend zu Facility Services aus einer Hand verstärkt sich

Im Zuge der Immobilienmesse Expo Real veröffentlichte die Lünendonk GmbH, Kaufbeuren, die fünfte Auflage ihres Facility-Management-Guides (FM) 2011 „Integrierte Services“. In dieser Publikation beschäftigen sich die Lünendonk-Analysten mit dem wachsenden Trend zu vermehrter Gesamtvergabe von Facility Services, also der Nutzung von Gebäudemanagement-Dienstleistungen aus einer Hand.

Unabhängig davon, ob die analysierten Services als Gesamtdienstleistung, Multidienstleistung oder Integrierte Services bezeichnet werden, die Vergabe von Facility Services an einen oder wenige Anbieter wird seit Jahren thematisiert. Vor allem die Auswirkungen der Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise haben gezeigt, dass Flexibilität und Anpassungen der Kosten- und Leistungsblöcke die Überlebenschance eines Unternehmens erhöhen. In diesem Kontext hat Facility Management als Ganzes intern und extern zunehmend an strategischer Bedeutung gewonnen.

„Facility Services reichen immer tiefer in die internen Kundenstrukturen und es werden zunehmend auch nah am Kernprozess liegende Leistungen vergeben“, erklärt Antonia Thieg, Senior Consultant Lünendonk GmbH. „Die Leistungserbringung startet damit wesentlich früher.“ Das bedeutet, dass die Unternehmen bereits in die Planung der Gebäude einbezogen werden und nicht erst, wenn es um die Betreuung geht.

Das Angebot der integrierten Facility Services setzt sich von der Spitze des Marktes her durch. Noch sind es meist große Unternehmen, die oftmals Anbieter „auf Augenhöhe“ beauftragen, sprich: die aufgrund ihrer Größe in der Lage sind, flächendeckend und teilweise sogar international zu operieren. Doch zeigt sich auch, dass sich dieses Modell systematisch auf mittelständische Strukturen ausweitet. Denn die Vorteile sind für beide Seiten eindeutig: Abstimmungsprozesse reduzieren sich und werden beschleunigt, Schnittstellen können minimiert und der Dienstleister kann enger an das Kundenunternehmen gebunden werden.

„Vor diesem Hintergrund ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Anbieter ihr Leistungsspektrum erweitern und als integriertes Facility-Service-Unternehmen auftreten“, so Antonia Thieg. „Die weitere Entwicklung bleibt also spannend – auch aufgrund des Markteintritts ausländischer Dienstleister. Am erfolgreichsten lässt sich der Gesamtdienstleistungsansatz jedoch dort realisieren, wo nicht nur bereits funktionierende Strukturen bestehen, sondern auch Vertrauen in den Dienstleister vorhanden ist.“

In zwei inhaltliche Blöcke unterteilt, beschreibt der FM-Guide 2011 „Integrierte Services“ die Entwicklungen und Meinungen der Anbieter von integrierten Services im Vergleich zu den Teilnehmern der aktuellen Lünendonk-Studie 2011 „Führende Anbieter für Facility Service in Deutschland“. Den praktischen Bezug stellen erfolgreiche Referenzberichte der Gesamtdienstleister Dr. Sasse, Famis, Hochtief, HSG Zander, Piepenbrock sowie Sodexo her.

Der aktuelle FM-Guide 2011 kann unter www.luenendonk.de kostenfrei angefordert werden.

Thematisch passende Artikel:

Wie sehen die Auftraggeber den deutschen Facility-Service-Markt?

Lünendonk befragt Auftraggeber

Alle Jahre wieder im Juli veröffentlicht das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Lünendonk aktuelle Zahlen, Daten und Fakten zum deutschen Facility-Service-Markt. Seit 2004 spiegelt die Studie...

mehr
Lünendonk- Liste 2011

Führende Facility-Service-Unternehmen in Deutschland 2010

Auch für das laufende Geschäftsjahr 2011 rechnen die führenden Facility-Service-Anbieter mit einem durchschnittlichen Wachstum von 6,0 %. Neben den Umsätzen sind auch die Renditen unter Druck....

mehr
2010-06 Lünendonk-Liste

Führende Sicherheitsdienstleister in Deutschland

Trotz Finanzmarkt- und Wirtschafts­krise konnten sich die führenden deutschen Sicherheitsdienstleister im Jahr 2009 behaupten. Obwohl die seit Jahren durch hohen Preisdruck geprägte...

mehr
2011-03

Halbzeit

Finden Sie nicht auch, dass 2011 ­gefühlt gerade erst begonnen hat? Und nun befinden wir uns – sportlich ausgedrückt – schon in der Halbzeit. Doch was liegt nicht schon alles hinter uns in diesem...

mehr
Lünendonk Liste 2010

Führende FM-Unternehmen für infrastrukturelles und technisches Gebäudemanagement in Deutschland

Die Wirtschaftskrise hinterlässt im Dienstleistungsmarkt deutliche Spuren: Erstmals seit Beobachtung des Facility-Management-Marktes (FM) durch die Lünendonk GmbH, Kaufbeuren, sind die 25 führenden...

mehr