Spie modernisiert Technikbereiche im Berliner Pergamonmuseum

Spie wurde vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung mit den Losen 1, 3 und 4 beauftragt und verantwortet damit die komplexe Modernisierung sämtlicher Starkstromanlagen (Los 1), der Anlagen für die Rauchableitflächen (Los 3) sowie der IT-Netze (Los 4) des Pergamonmuseums in Berlin. Als führender technischer Dienstleister für Gebäude, Anlagen und Infrastrukturen bietet SPIE passgenaue Lösungen für die komplexe Sanierung aus einer Hand. Das Pergamonmuseum zählt zu den größten und bekanntesten Museen in Deutschland, ist Mittelpunkt des Museumskomplexes auf der Museumsinsel in der Hauptstadt und...

Thematisch passende Artikel:

Holzke übernimmt Spie Geschäftsführung

Am 1. April 2014 hat Markus Holzke (40) die Führung der Unternehmensgruppe der Spie GmbH von Dr. Heinz-Werner Grebe (66) übernommen. Fortan verantwortet Holzke die Geschäftsentwicklung der...

mehr

Spie betreibt weiterhin deutsche Siemens-Standorte

Spie und Siemens Real Estate schlossen einen Vertrag zur vorzeitigen Verlängerung der bewährten Zusammenarbeit. Die Spie GmbH übernimmt somit für weitere fünf Jahre den Betrieb der deutschen...

mehr

Spie erhält erneut Auftrag vom Auswärtigen Amt

17.02.2015 - Das Auswärtige Amt vertraut auch in den kommenden fünf Jahren auf die Leistungen der Spie GmbH (www.spie.de). Der Multitechnik-Anbieter setzte sich in einer Neuausschreibung des...

mehr

Spie erhält FM-Auftrag der RFR Gruppe in Frankfurt

Der Multitechnik-Dienstleister Spie hat von der RFR Gruppe den Auftrag erhalten, das technische Facility Management für das Frankfurter Immobilienportfolio zu übernehmen. Zu den sechs Liegenschaften...

mehr

Spie betreut vier Berliner Liegenschaften von Union Investment

Spie wurde von Union Investment für technische und infrastrukturelle Facility Services für vier Liegenschaften der Investmentgesellschaft in Berlin beauftragt. Der neue Betreibervertrag startete am...

mehr