Digitale Transformation im Immobiliensektor

Schindler präsentiert Start-up-Unternehmen BuildingMinds

Bereits Anfang März hat Schindler die Gründung von BuildingMinds bekanntgegeben: Das Start-up hat das Ziel die Bewirtschaftung und Verwaltung von Immobilien mit einer «Software-as-a-Service»-Plattform zu optimieren. In Partnerschaft mit Microsoft nutzt BuildingMinds die Microsoft Azure und die Dynamics 365 Cloud Plattformen. Immobilienbesitzer profitieren von Microsofts intelligenten Cloud- und Business-Applikationen verbunden mit Schindlers Kompetenz in der weltweiten Betreuung von Immobilienkunden.

BuildingMinds wird eine Serviceplattform für die Immobilienbewirtschaftung aus einer Hand anbieten und verändert damit das Management von Gebäuden. Das Start-up wird eine vollständig integrierte und produktübergreifend kompatible Cloud-Lösung entwickeln, die Gebäudebesitzern eine höhere Transparenz bietet und die betriebliche Effizienz steigert, indem alle Liegenschaften und Dienstleister vernetzt und zentral verwaltet werden können.

BuildingMinds mit Sitz in Berlin, dem Hotspot für Start-ups im Gebäudetechniksektor, wird Kunden weltweit bedienen. Bis zum Jahresende soll das Team von BuildingMinds auf über 100 Digitalisierungsexperten wachsen.

"Unsere Partnerschaft wird die Innovation in der Branche vorantreiben – mit der erstklassigen Kompetenz von Schindler im Gebäudemanagement kombiniert mit der leistungsfähigen Technologie von Microsoft. BuildingMinds wird Gebäudebesitzer weltweit mit verschiedenen Smart-Building-Lösungen bei der Bewältigung ihrer vielfältigen Aufgaben unterstützen", sagt Jean-Philippe Courtois, Executive Vice President und President, Microsoft Global Sales, Marketing and Operations.

"Heute werden für die Verwaltung und den Betrieb von Liegenschaften oft unterschiedliche, nicht miteinander vernetzte Lieferanten-Applikationen eingesetzt. Im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung sehen sich Immobilienbesitzer mit der Herausforderung konfrontiert, die auf verschiedene Applikationen verteilten Daten ihrer Immobilienportfolios zu verwalten", so Jens Müller, Chief Operating Officer von BuildingMinds.

"Die Nachfrage nach datengestützter intelligenter Gebäudeverwaltung und der Optimierung von Immobilienvermögen ist gross und wächst stetig. Dank unserer Branchenkenntnisse und unserer Kompetenz in der Digitalisierung wird BuildingMinds den Wandel der Branche weiter vorantreiben", so Silvio Napoli, Verwaltungsratspräsident der Schindler Gruppe. "Damit schließen wir eine seit Langem bestehende Lücke bei den aufkommenden Smart Buildings. Wir freuen uns, bei dieser bedeutenden Aufgabe einen globalen Marktführer wie Microsoft an unserer Seite zu haben."

Das Marktforschungsunternehmen Orbis Research prognostiziert, dass der Smart-Building-Markt von rund 8 Mrd. US-Dollar im Jahr 2016 auf rund 58 Mrd. US-Dollar im Jahr 2023 wachsen wird. Um die Chancen der Digitalisierung nutzen zu können, investieren Immobilienunternehmen in neue Lösungen, die es ihnen ermöglichen, ihre Liegenschaften mit den Ökosystemen ihrer Lieferanten, Dienstleister und ihren weiteren Vermögenswerten zu verbinden. BuildingMinds und Microsoft bündeln nun die Ressourcen, die für eine Beschleunigung dieses Wandels nötig sind.

BuildingMinds wird als eigenständiges Unternehmen der Schindler Gruppe geführt. Schindler stellt dem Start-up als alleinige Aktionärin Mittel in Höhe von bis zu 150 Mio. Euro zur Verfügung. Ein Viertel dieser Kosten wird voraussichtlich im Jahr 2019 anfallen.



Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 03/2012 Pietschconsult

Gewerblich genutzte Immobilien effektiv und transparent steuern

Zur Verwaltung von Immobilien zur ­gewerblichen Nutzung müssen Immobilienbesitzer oder Hausverwaltungen über alle Projekte wie Bauvorhaben, Wartungsarbeiten oder Unterhaltsreinigung den Überblick...

mehr
Ausgabe 06/2010 CEO

Immobilien einfach managen

Mit „REload“ stellte die Centrum für ­Ertragsoptimierung AG (CEO) im Sommer 2010 eine Immobilienmanagement-Software vor, die – nach eigenen Angaben – die Verwaltung großer Immobilienbestände...

mehr

CalCon kooperiert mit Microsoft

03.08.2015 - Die CalCon-Gruppe (www.calcon.de) kooperiert im Technologiebereich mit der Microsoft Deutschland GmbH, um epiqr, ihre Softwarelösung zur Erfassung von Immobilienbeständen,...

mehr

Schindler rüstet größten Flughafen der Welt aus

23.05.2016 - Mit der Vertragsvergabe der Istanbul Grand Airport (IGA) an Schindler wird der größte Flughafen der Welt mit insgesamt 648 Schindler Anlagen ausgerüstet. Der Auftrag für den neuen...

mehr

Atrium Gruppe: IT für das FM und Immobilienwirtschaft

Am 18. November 2009 stellte das Unternehmensnetzwerk "Atrium Gruppe" auf einer Interessentenveranstaltung in Köln einen neuen Partner vor. Zu den bisherigen vier auf Microsoft Dynamics-Lösungen...

mehr