Berufsbekleidung BP 

Waschbare Mund- und Nasen-Masken

Der Kölner Berufsbekleidungshersteller BP-Bierbaum-Proenen reagiert auf die aktuellen Versorgungsengpässe und stellt seine Produktion teilweise auf die Fertigung von wasch- und damit wiederverwendbare Stoffmasken um. Zwar ist die Herstellung von Masken Neuland, aber das Unternehmen hat jahrzehntelange Erfahrung mit dem Thema Textilhygiene und stellt unter anderem Berufsbekleidung für das Gesundheits- und Pflegewesen her, die nach ISO 15797 Industriewäschetauglich ist. Die Industriewäsche inklusive Hygienewäsche erfolgt in der Regel bei Temperaturen bis zu 95°C – Keime und Viren werden bei diesen Temperaturen und Waschprozessen garantiert abgetötet. „Wir profitieren von unseren Erfahrungen und verstehen es als unseren Auftrag, diese genau jetzt da einzusetzen, wo sie gerade besonders benötigt werden“, sagt BP-Geschäftsführer Harald Goost.
Die Masken bestehen komplett aus Baumwolle, sind wasch- und daher wiederverwendbar. Weil die Pflegekräfte im Gesundheitswesen ihre Masken mehrmals täglich wechseln sollen, sind wasch- und wiederverwendbare Produkte auch im Sinne der Nachhaltigkeit sehr gefragt.  „Wir haben sehr viele Anfragen von Einrichtungen aus dem Gesundheitswesen und von Institutionen und Unternehmen“, sagt Harald Goost.

Ebenfalls extrem hoch und ansteigend ist weiterhin die Nachfrage nach Berufsbekleidung für die Menschen in der Pflege und in den Krankenhäusern. 

Die Mund-Nasen-Masken halten übrigens laut BP mehr als 50 industriellen Waschzyklen Stand.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-04 BWT

Weiches Wasser für mehr Effizienz

Auf jede dritte in Deutschland verkaufte Heizung kommt eine Solaranlage. Aber Vorsicht: Verkalkt die Anlage durch hartes, kalkreiches Wasser, fällt der Solargewinn deutlich geringer aus....

mehr