Kommentar

Vision versus Realität: Was braucht mobiles Arbeiten wirklich?

Seit Beginn der Corona-Pandemie schicken Unternehmen ihre Mitarbeiter, wenn möglich, an den heimischen Rechner, um den Schutz zu erhöhen und den Geschäftsbetrieb am Laufen zu halten. Doch stellt dies ein Modell für die Zukunft dar? Davon zeigt sich zumindest der Bundesminister für Arbeit und Soziales Hubertus Heil überzeugt. Noch vor Kurzem pochte er auf ein Recht auf Homeoffice für Arbeitnehmer, auch nach der Pandemie. Mittlerweile ist er von diesen Plänen für ein Gesetz wieder abgerückt, vielmehr fordert er nun klare Regeln für mobiles Arbeiten. Beispielsweise muss es in Fragen des...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-04

Planon-Whitepaper mit 40 Tipps für den Corona-Alltag

Was ein CAFM-System – bei Planon  IWMS abgekürzt – im Zuge der Covid-19 Pandemie für die Arbeitserleichterung leisten kann, hat Planon jetzt in seinem Whitepaper „IWMS-Anwendungsfälle als...

mehr
Ausgabe 2021-01 Dauphin

Homeoffice-Siegel für Bürostuhl

Erst kam Corona, dann das Homeoffice, nur der passende Bürostuhl fehlte – sehr zum Leidwesen von Rücken und Konzentrationsfähigkeit. Längst hat sich das Konzept flexible Heimarbeit durchgesetzt...

mehr
Ausgabe 2021-03

People, Planet and Prosperity

Ja, Sie lesen richtig – heute beginnt die Lektüre dieser Ausgabe mit einer mehr als positiven Einstellung auf die Welt! Schließlich soll sich ja nicht immer alles um ein Virus drehen – schon gar...

mehr

GEFMA: Vom Homeoffice in die hybride Lösung

In den vergangenen zwei Jahren hat sich der Arbeitsalltag vieler Menschen verändert. Die pandemiebedingte Homeoffice-Pflicht endet aller Voraussicht nach am 19. März. Nun zeichnet sich eine neue...

mehr
Ausgabe 2020-03 Humanscale

Mobiler Sitz-Steh-Arbeitsplatz für das Homeoffice

Tausende von Arbeitnehmern arbeiten derzeit im Homeoffice. Wer bisher nur gelegentlich zu Hause arbeitete, kam mit dem Esstisch und einem normalen Stuhlvorübergehend zurecht. Jetzt, wo über Wochen...

mehr