Funkwerk

Personennotsignal für die Industrie

Im Werk Kelsterbach der Ticona GmbH werden Chemieprodukte hergestellt, ­gelagert und verarbeitet. Umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen verringern die damit verbundenen Risiken. Unternehmen der chemischen Industrie unterliegen hierbei entsprechenden gesetzlichen Regelungen. Speziell zur Absicherung der Mitarbeiter auf dem weitläufigen Gelände suchten die Technikverantwort­lichen 2006 nach einem modernen Personennotrufsystem. Bis zum damaligen Zeitpunkt nutzten Mitarbeiter auf Kontrollgängen für Ex-Bereiche zugelassene Mobiltelefone, über die sie sich stündlich beim Werkschutz zurückmeldeten....

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-06 Funkwerk

DECT-Medical-Handset

Das DECT-Handset „FC4 Medical“ wurde speziell für den Einsatz im medizinischen Bereich konzipiert. Zur Verbesserung der hygienischen Eigenschaft en sind die Gehäuseoberflächen mit einer...

mehr
Ausgabe 2010-01 Cofely und IMS

CAFM unterstützt die Arbeitsabläufe

Die steigende Nachfrage nach einer kom­plexen, flexiblen und einfachen Software -Lösung für das Facility Management machte sich auch im Kundenkreis der Cofely GmbH (vormals Axima GmbH) bemerkbar,...

mehr
Ausgabe 2011-01 Kötter Security

ID-Card für mehr Sicherheit

Im Notfall ist schnelle Hilfe gefragt. Mit der „Kötter Security ID-Card mit Notruffunktion“ hält der Essener Dienstleister nach eigenen Angaben eine Inno­vation bereit. Sie wurde im vergan­genen...

mehr
Ausgabe 2011-03 Kötter

Unternehmen müssen in die vorbeugende Sicherheit investieren

„Die Berichte über wachsende Wirtschafts­kriminalität, steigende Einbruchszahlen und geringe Aufklärungsquoten unterstreichen, dass allein die Prävention wirklichen Schutz vor ungebetenen...

mehr