Kötter Sicherheitssysteme

Per Smartphone öffnen sich künftig (fast) alle Türen

Die Entwicklungen in den Bereichen Mobilfunk und Übertragungstechnik gehen weiter mit hohem Tempo voran: Ein Beispiel ist die Near Field Communication (NFC). Die Funktechnik kommt zum Einsatz, wenn es um die Übertragung von Daten zwischen mobilen Geräten und Komponenten von Sicherheitssystemen (z.B. Zutrittskontrolle) geht. Mit diesem System wird die RFID-Technologie (Radio Frequency Identification) erweitert, die bei Zutrittskontrollsystemen häufig Verwendung findet. Neu bei NFC ist die Flexibilität in der Rechteverwaltung. Denn ein herkömmlicher RFID-Transponder wird einmal mit Daten...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-05 Schulte-Schlagbaum

Schließkomfort per PIN-Code, RFID und NFC

Der Mitarbeiterausweis dient in vielen Industrie- und Verwaltungsobjekten auch als „Schlüssel“ für Türen und Möbel, wenn diese mit dem elektronischen Schließsystem „Safe-O-Tronic access“...

mehr
Ausgabe 2014-05 Interflex

Daten sicher übertragen

„Wann wurden Sie das letzte Mal gehackt oder ausgespäht?“ Diese Frage stellte der Hightech-Verband Bitkom an 403 Unternehmen in Deutschland, wonach fast jeder Dritte in den vergangenen zwei Jahren...

mehr
Ausgabe 2010-03 Virtic

RFID-Wächterkontrollsystem

Die Virtic GmbH, Anbieter von mobilen Arbeitszeiterfassungs- und Controllingsystemen, erweitert das Produktport­folio: „virtic Security“ ist ein handy­basiertes Wächterkontrollsystem, das...

mehr
Ausgabe 2018-01 Digitaler Ausweis: Vom reinen Zutritt zur universellen Appllikation

Mobile Access-Lösungen

Der Siegeszug der Smartphones ist ungebrochen. Dem Vernehmen nach nutzen weltweit bereits deutlich mehr als eine Milliarde Menschen diese universellen Systeme. Natürlich nicht nur zum Telefonieren,...

mehr

Kötter auf Wachstumskurs

15.02.2017 - Die Kötter Unternehmensgruppe setzt ihren Wachstumskurs fort und verbuchte 2016 neue Rekordwerte. Der Umsatz stieg um 8,6 % auf 545 Mio. €. Dabei resultierte das Plus ausschließlich...

mehr