NewsBox

Der VDI fordert die regelmäßige Überprüfung der Standsicherheit von Gebäuden aller Art, damit Unglücke wie jüngst in Köln und St. Gallen künftig vermieden werden. „Wir sind der Überzeugung, dass eine regelmäßige Überprüfung durch eine fachkundige Person besonders für öffentliche Gebäude unabdingbar ist“, erklärt Dr. Robert Hertle, Vorstandsmitglied der VDI-Gesellschaft Bautechnik. „Wichtig ist, dass Schäden im Gebäude, wie etwa größere Risse, Verformungen oder Feuchtigkeit, ernst genommen werden.“ Sinnvoll sei eine Überprüfung nach den Vorgaben der Richtlinie VDI 6200 (Entwurf vom Okt. 2008)....

Thematisch passende Artikel:

VDI ehrt renommierte Fachleute der Branche Bauen und Gebäudetechnik

13.10.2017 - Die VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (VDI-GBG) hat im Rahmen ihrer Jahrestagung am 06. Oktober 2017 in Konstanz hohe VDI-Ehrungen an verdiente Fachleute der Branche vergeben....

mehr
Ausgabe 2015-03 StoCretec

Regelmäßige Inspektion und Wartung schützen vor umfangreicher Instandsetzung

Klima, Verkehr, Feuchtigkeit und Tausalz – solchen harten Belastungen sind Tiefgaragen dauerhaft ausgesetzt. Da­raus entstehen schnell gravierende Schäden, wenn nicht frühzeitig vorgebeugt wird....

mehr
Ausgabe 2012-5

Neue VDI-Richtlinie gibt Hilfe bei ­Kostenberechnungen

Bei der Auswahl einer gebäudetechnischen Anlage wie beispielsweise ­Heizung, Lüftung oder Sanitär stellt sich dem Planer immer wieder die ­Frage: Wann macht sich die Anlage denn bezahlt? Die neue...

mehr

Neue VDI-Richtlinie „Building Information Modeling; Begriffe“ erschienen

Digitale Vernetzung, gesteigerte Planungsqualität und beschleunigte Bauprozesse: Building Information Modeling (BIM) unterstützt Bauingenieure und -ingenieurinnen über den gesamten Lebenszyklus von...

mehr