Wisag

Gebäudezertifizierung im Bestand

Bei Neubauten ist ab einer gewissen Größenordnung eine Zertifizierung mittlerweile gang und gäbe. Die meisten Investoren und Nutzer erwarten „Green-Building-Standard“ beziehungsweise einen Qualitätsnachweis durch ein etabliertes Zertifizierungssystem. Was viele nicht wissen: Auch nahezu ­jedes Bestandsgebäude kann zertifiziert werden. Das steigert nicht nur die ­Attraktivität der Immobilie und fördert ihren Werterhalt, sondern erhöht letztlich auch die Zufriedenheit der Nutzer. Käufer und Mieter fragen zunehmend nach entsprechend zertifizierten Flächen. Insbesondere bei Gebäuden mit hohem...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-03 TÜV Süd

Zertifizierung nach BREEAM In-Use und BREEAM International

Die Nachfrage von Nachhaltigkeitszertifizierungen bei Immobi­lien auf Basis von internationalen Standards nimmt weiter zu. TÜV Süd weitet seine Leistungen in diesem Wachstumsmarkt kontinuierlich...

mehr

Dr. Sasse AG erhält Zertifikat GEFMA 160

Im Rahmen der Fachmesse Facility Management 2015 in Frankfurt wurde erstmals das Zertifikat nach GEFMA 160 "Nachhaltigkeit im Facility Management" verliehen. Das neue Nachhaltigkeitslabel und...

mehr

ALHO: DGNB-Zertifizierung erhalten

Die ALHO Systembau GmbH hat mit dem Vor-Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) in „Silber“ als erstes Unternehmen die Mehrfach-Zertifizierung der DGNB für ein...

mehr

DGNB: Zertifizierung von Masterplänen

Viele Immobilien wie etwa Verbrauchermärkte werden baugleich an verschiedenen Standorten errichtet. Gleiches gilt für große Wohngebäude, Hotels und Fertighäuser. Aufgrund des starken Interesses...

mehr

DGNB stellt ihre neue Zertifikats-Marke vor

Zum Jahreswechsel wurde das 100. Bürogebäude zur DGNB-Zertifizierung angemeldet, am 29. Januar übergab erstmals eine internationale Partner­organisation der DGNB ein Vorzertifikat. Die...

mehr