Aus Datengut wird RIB Leipzig

Der Bausoftware-Konzern RIB hat seine Tochter Datengut in RIB Leipzig GmbH umbenannt und zum Technologiezentrum für mobile cloudbasierte Lösungen des Konzerns ernannt. Datengut und RIB hatten im Vorfeld bereits gemeinsam BIM-Modelle in mobilen Lösungen auf die Baustelle gebracht. Mit der neu vorgestellten Produktlinie ­iTWOsite legt RIB parallel den Grundstein für ein völlig neues, durchgängiges, mobiles Arbeiten auf der Baustelle. Alle internen und externen Projektbeteiligten können in einer einzigen Anwendung Informationen und Dokumente erfassen, weiterverarbeiten, auswerten und untereinander austauschen. iTWOsite ist ein fester Bestandteil der iTWO 4.0 Technologie und ist in die MTWO-Plattform für Bau-, BIM-, CAFM- und Immobilien-Software eingebunden.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-06

RIB Software plant für die BAU 2019 mit zwei Ständen

Auf der BAU 2019 wird die RIB Software SE sein breit gefächertes Produkt- und Lösungsportfolio erstmals an zwei Messeständen präsentieren. Neben den iTWO-Lösungen für durchgängiges,...

mehr
Ausgabe 2019-02

RIB verzahnt Baustellen-Aktivitäten via Cloud

Mit iTWO site control und iTWO site dashboard hat RIB Software die ersten mobilen Lösungen im Portfolio, die eine vollständige Integration in die iTWO- und iTWO5D-Welt möglich machen. Beide...

mehr
Ausgabe 2017-06

Voith setzt auf Allplan Allfa

Der Technologie-Konzern Voith hat ein zentrales Real ­Estate Management-System für 200 Liegenschaften in mehr als 50 Ländern auf Basis von Allplan Allfa realisiert. Zum einen wurden die Länder mit...

mehr
Ausgabe 2011-06 BayernFM

Erweitertes Leistungsspektrum

Im Zuge der Neuausrichtung der Dienstleistungstöchter im BayernLB-Konzern wird die Bayern Corporate Services (BayernCS) seit dem 1. Juni 2011 als 100 %-Tochtergesellschaft der Bayern Facility...

mehr