Standpunkt

Asset Klasse-Immobilien und Property Management

Die Ansprüche an das Bewirtschaftungsmanagement von Immobilien sind in den vergangenen Jahren deutlich und vor allem differenzierter in der strategisch ­fokussierten Ausrichtung gestiegen: Die Immobilie hat sich vom „passiven“ Sachwert zum Finanzwert entwickelt, der aktiv gemanagt werden muss. Ebenso deutliche Veränderungen im Markt gehen mit ­dieser Entwicklung einher:

 Die Marktchancen für Bestandsoptimierer sind groß – der Erwartungsdruck der Investoren ebenso,

 Anbieterseitige Konsolidierungsprozesse sind vorprogrammiert,

 …das gänzliche Verschwinden von singulär ausgerichteten Einheiten...

Thematisch passende Artikel:

Lothar Slabik Generalbevollmächtigter der PPM-Gruppe

Die PPM – Facility Services übernimmt alle wesentlichen Sekundärprozesse in der Bewirtschaftung von Wohnimmobilien in der PPM-Gruppe. „Hierin liegt innerhalb der Gruppe ein großes...

mehr

BauGrund: Property Management für apellasbauwert

Die BauGrund-Gruppe, Bonn, hat zum 1. September bzw. 1. Oktober 2008 das Property Management von 19 fast ausschließlich gewerblich genutzten Immobilien übernommen. Asset Manager und Co-Investor der...

mehr

cgmunich übernimmt Property Management für Pramerica-Objekte

Die cgmunich Asset & Property Management GmbH übernimmt das kaufmännische und technische Property Management für Einzelhandelsimmobilien von Pramerica in Würzburg. Die in München ansässige...

mehr

Strabag PFS übernimmt Gebäudemanagement für SEB Immobilien

30.03.2015 - Strabag Property and Facility Services (Strabag PFS) wurde von der SEB Asset Management mit dem Property und Facility Management für zwölf Büroimmobilien beauftragt. Der Vertrag wurde...

mehr

Property Manager erstellen Standard für zentrales Leistungsverzeichnis

Im Rahmen des BAMBI - Circle of Real Estate hat eine Initiative mehrerer Property Manager ein gemeinsames Leistungsverzeichnis für die Property-Management-Branche entwickelt. Ziel ist es,...

mehr