Literatur-Tipp

Alarmierender Weltbericht über das Bauwesen

Das neue Buch „non nobis“ von Werner Sobek ist eine alarmierende Analyse und Bestandsaufnahme über die klimaschädliche Rolle des Bauwesens weltweit. Ausgehen von dem, was ist“ – mit diesem Zitat des Künstlers Joseph Beuys leitet Werner Sobek den ersten Band seiner Trilogie „non nobis“ ein: das fast 300 Seiten starke Werk ist eine weltweite Bestandsaufnahme von aktuellen Trends und Entwicklungen, die unsere gebaute und natürliche Umwelt ­direkt betreffen – und die von unserer Art zu bauen massiv beeinflusst werden: Ressourcenverbrauch und -verfügbarkeit, Baustoffe, Emissionen, Energie,...

Thematisch passende Artikel:

Neu im Präsidium der DGNB

Roman Petrusek (61), Geschäftsführer des Zentralen Immobilien Ausschuss ZIA, ist neues Mitglied im Präsidium der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB. Die Wahl erfolgte einstimmig...

mehr
Ausgabe 2014-05 Literatur-Tipp

Klartext über das Bau(Un)wesen

Der Buchtitel „BauWesen | BauUnwesen – Warum geht Bauen in Deutschland schief?“ bringt das Anliegen des Buches auf den Punkt. Mit spitzer Feder rechnet das Autorentrio  (Jürgen Lauber, Hans Kranz...

mehr
Ausgabe 2009-05

Immobilien- und Bauschadensbewertung

Der Buch behandelt aktuelle ­Entwick- ­lungen sowie allgegenwärtige Problemstellungen und deren Lösungsansätze aus Immobilien- und Bauschadensbewertung. Die Beiträge in diesem Buch sind das...

mehr