Advertorial / Anzeige

Aufzug & Heizung: Monitoring-Systeme von Bosch verkürzen Ausfallzeiten und verbessern den Betrieb

Herstellerneutrale Nachrüst-Lösungen per Plug & Play installieren

Aufzüge und Heizsysteme gehören zu den Gewerken in Gebäuden, deren Ausfall für Ärger und hohe Kosten sorgen kann. Eine Lösung sind Monitoring-Systeme zur Fernüberwachung der Anlagen und Systeme, wie Bosch sie kürzlich auf den Markt gebracht hat. Ob als Einzellösung oder kombiniert – sie helfen dabei, dass Gebäudemanager, Facility Manager oder Facility Service Provider frühzeitig über Ausfälle informiert werden. Zudem können Störungen schneller behoben sowie Kosten gesenkt werden. Über eine Cloud-Lösung erhalten sie rund um die Uhr Einblick in den Betrieb. Von den Vorteilen profitieren Anwender und Betreiber gleichermaßen.

Aufzug-Monitoring der Bosch Elevator Cloud optimiert Aufzugsbetrieb
Die Hälfte des deutschen Aufzugbestandes ist 20 Jahre und älter und trägt damit ein erhöhtes Risiko für unbemerkte Ausfälle. Störungen sind nicht nur für Anwender ärgerlich – für Vermieter, Immobilienverwalter und Facility Manager sind sie ein Schmerzpunkt, da Ausfälle mit Beschwerden sowie unzufriedenen Bewohnern und Nutzern einhergehen. Sie stehen unter Druck, die Störung schnellstmöglich zu beheben. Eine Lösung stellen Systeme zur Fernüberwachung dar, wie das Aufzug-Monitoring der Bosch Elevator Cloud. Es ermöglicht, dass Aufzüge unabhängig von Hersteller, Alter und Modell einfach, schnell und kostengünstig nachgerüstet werden können. Fällt ein Aufzug aus, meldet das System den Ausfall automatisch per Meldung an den Betreiber und das Bosch Monitoring Center. Der Betreiber kann wählen, ob er selbst den Wartungspartner informiert oder Bosch die zügige Störungsmeldung übernimmt. Das trägt zu reduzierten Ausfallzeiten, zufriedeneren Nutzern und niedrigeren Betriebskosten bei.


Die Lösung funktioniert, in dem eine kleine Sensor-Box per Plug & Play in weniger als 30 Minuten auf dem Kabinendach installiert wird. Die Box überträgt Betriebsdaten in die Cloud, wie Funktionsstatus oder Anzahl der Fahrten. Die Software wertet die Daten aus und stellt sie als Status-Monitoring Aufzugbetreibern per Web- oder Smartphone-Zugang bereit. Dies liefert eine Übersicht über den Betrieb aller angebundenen Aufzüge. Das Monitoring lohnt sich besonders für ältere und dezentral liegende Aufzüge und Betreiber, die verschiedene Aufzüge im Bestand haben. Lesen Sie mehr .


Anysight meldet Heizungsausfälle frühzeitig – bis zu 30 Prozent weniger Heizkosten
Bosch liefert zudem eine herstellerneutrale Monitoring-Lösung für Heiz- und Warmwasserssysteme in Mehrparteienhäusern – von alten Anlagen bis zu modernen Systemen.Anysight ermöglicht ein digitales Frühwarnsystem: Gebäudebetreiber erhalten so deutlich früher eine Ausfallmeldung, lange bevor die Wohnungen ausgekühlt sind. So haben Betreiber und Wartungsfirmen mehr Zeit, um die Anlage wieder instand zu setzen. Im Idealfall wird das Problem behoben, bevor Bewohner etwas bemerken. Zudem erhöht Anysight die Energieeffizienz der Anlagen und hilft dabei, die Heizkosten um bis zu 30 Prozent zu senken. Temperatursensoren beobachten das gesamte Heizsystem – über ein Funk-Gateway werden die gemessenen Daten in die Cloud übertragen, intelligente Algorithmen erkennen dort und ob ein Ausfall vorliegt oder die Heizung ineffizient eingestellt ist. Per Plug & Play installiert, ist Anysight ohne technische Vorbereitungen oder Fachwissen anwendbar. Lesen Sie mehr .

 
Mehr Informationen erhalten Sie im WebinarIntelligente Gebäudevernetzung