ISS und Microsoft: Kooperation für den modernen Arbeitsplatz

ISS A/S, ein globales Unternehmen für Workplace Experience und Facility Management, kooperiert mit Microsoft, um flexible Arbeitsmodelle mithilfe von KI-Lösungen neu zu gestalten. Durch die Kombination der Daten und Erkenntnisse von Microsoft Places, Microsofts App für vernetzte Arbeitsplätze, mit der ISS Workplace App und den operativen Fähigkeiten von ISS, die von 350.000 Mitarbeitenden weltweit bereitgestellt werden, wird ISS seine technologiegestützten Abläufe optimieren.  

Der physische Arbeitsplatz trifft auf digitale Möglichkeiten

Microsoft Places ist eine neu eingeführte, KI-gestützte App für vernetzte Arbeitsplätze, die Funktionen in Microsoft 365 integriert. Sie ermöglicht es Mitarbeitenden, persönliche Kontakte zu koordinieren und bietet einen umfassenden Überblick über die Nutzung des physischen Arbeitsplatzes, um Unternehmen bei der Verwaltung ihres Arbeitsplatzes zu unterstützen. ISS wurde als Partner ausgewählt, um die Zukunft der hybriden Arbeit zu gestalten.  

Mit Places können Remote- und Hybrid-Mitarbeitende ihre Zeitpläne und Standorte einfach koordinieren und von wertvoller persönlicher Zusammenarbeit profitieren. Gleichzeitig erhalten Manager Einblicke in die Nutzung des physischen Arbeitsplatzes für eine effizientere Zeitplanung und Ressourcenverwaltung.

Gemeinsam werden ISS und Microsoft untersuchen, wie Arbeitgeber durch den Datenaustausch zwischen der ISS Workplace App und Microsoft Places das Arbeitsplatz-Erlebnis verbessern können. Dieses Zusammenspiel wird dazu beitragen, die persönlichen Präferenzen von Mitarbeitenden im Büro, von unterwegs und aus der Ferne zu analysieren und produktivere, engagiertere Unternehmenskulturen zu entwickeln, die den Bedürfnissen der Mitarbeitenden am besten entsprechen.  Markus Sontheimer, Group Chief Information & Digital Officer, ISS A/S
Foto: ISS

Markus Sontheimer, Group Chief Information & Digital Officer, ISS A/S
Foto: ISS

„Ich freue mich, dass Microsoft ISS ausgewählt hat, um an der Neugestaltung des hybriden Arbeitsplatzes mitzuwirken. Viele Arbeitgeber kämpfen damit, ihre Arbeitsplätze an die Realität des hybriden Arbeitens anzupassen und Umgebungen zu schaffen, die Zusammenarbeit, Networking und Komfort fördern. Durch die Partnerschaft mit Microsoft sind wir in einer einzigartigen Position, unsere Kunden bei der Gestaltung der Arbeitswelt zu unterstützen, und zwar mit Technologien, die Orte schaffen, an denen sich Menschen engagieren und inspiriert fühlen", sagt Markus Sontheimer, Group Chief Information & Digital Officer.

Nutzung des ISS Engagements für datengesteuertes Gebäudemanagement

Die Kombination aus den gesammelten Daten und Erkenntnissen von Microsoft Places mit den operativen Fähigkeiten der ISS Mitarbeitenden, die die ISS Workplace App nutzen, wird unser Verständnis dafür vertiefen, wie Menschen und Unternehmen den physischen Arbeitsplatz nutzen. Dies liefert unseren Kunden die notwendigen Informationen, um ihre Arbeitsabläufe im Rahmen der digitalen Arbeitsplatztransformation weiter zu optimieren.  

„Wir freuen uns, mit ISS zusammenzuarbeiten und ihr Know-how im Bereich digitaler Arbeitsplatzdienste in unsere Arbeit mit Microsoft Places einzubringen, um die digitalen und physischen Räume unserer Kunden zu verbessern", sagt Lars Johnson, Microsoft General Manager, Collaboration. „Wir glauben, dass echte Flexibilität durch die Schaffung eines vernetzten Arbeitsplatzes erreicht wird – durch die Kombination von Software, Hardware und Menschen, um die Produktivität zu steigern, die Verbindung mit Kollegen zu verbessern und eine bessere Entscheidungsfindung zu ermöglichen."

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 01/2021

Planon-App für Workplace Engagement

Planon hat eine neue App entwickelt: Die Planon Workplace Engagement App. Hierbei handelt es sich um eine kontextsensitive und integrative mobile Lösung für mehr Produktivität und eine verbesserte...

mehr
Ausgabe 01/2017 HPP Architekten

Microsoft’s neue Deutschlandzentrale

Um seinen Mitarbeitern beste Arbeitsbedingungen bieten zu können, begab sich das Microsoft 2012 auf die Suche nach einem neuen Standort. Neben dem Makler-Unternehmen Colliers wurden HPP Architekten...

mehr

ISS eröffnet neue Hauptverwaltung

Am 24. April 2017 eröffnete die ISSFacility Services Holding GmbH, Dienstleister für Integrierte Property- und Facility Services, seine neue Hauptverwaltung mit dem Namen „The LAB“ in Düsseldorf,...

mehr

ISS und Kinnarps schließen Kooperationsvertrag

Der Büroeinrichter Kinnarps GmbH und ISS Deutschland, ein führendes Unternehmen im Bereich Workplace Experience und Facility Management, werden künftig kooperieren. Das gaben die beiden...

mehr
Ausgabe 04/2009 Technologie und Flexibilität sind die wichtigsten Differenzierungsmerkmale

Das Büro im Jahr 2030

Der Report mit dem Titel „The Smart WorkPlace of the Future” („Der intelligente Arbeitsplatz der Zukunft”) stellt eine Vision des Jahres 2030 vor, in der Unternehmen die für ihren...

mehr