Caverion: neues Flughafenterminal in Frankfurt

Caverion stattet am Flughafen Frankfurt am Main als Teil einer Arbeitsgemeinschaft unter Führung der Lindner AG den ersten Bauabschnitt des Flugsteigs G des neuen Terminals 3 mit den Gewerken Kälte, Heizung & Sanitär, Brandschutz sowie Lüftungs- und Klimatechnik aus. Zusätzlich zur Projektabwicklung übernimmt Caverion das Projektmanagement für ihren eigenen Leistungsanteil. Der Auftragswert beläuft sich auf ca. 30,6 Mio. €.

Für das gesamte Terminal 3 entstehen auf ca. 300.000 m² Bruttogeschossfläche die Passagierabfertigung, Aufenthaltsbereiche, Gastronomie- und Büroflächen. Nach derzeitigen Planungen können nach Fertigstellung des Terminals 3 im Jahr 2023 bis zu 21 Millionen Reisende pro Jahr am neu entstehenden Flughafenbereich abfliegen oder ankommen. In punkto Nachhaltigkeit setzt das neue Terminal Maßstäbe: Dank effizienter Bauweise und moderner Technik benötigt es kaum Heizenergie. So soll die Prozessabwärme als Heizwärme genutzt werden.

Am Flugsteig G ist eine Kälteleistung von ca. 18 Megawatt vorgesehen mit 120 verbauten Teil- und Vollklimaanlagen. Insgesamt sind ca. 50.000 m² umbauter Raum zu planen und zu verbauen.
„Das entgegengebrachte Vertrauen unseres Kunden freut uns sehr. Es zeigt, dass Caverion gerade bei großen Projekten mit einem Auftragsvolumen im zweistelligen Millionenbereich ein gefragter Partner für die technische Gebäudeausrüstung ist“, sagt Caverion Geschäftsführer Frank Krause. „Kunden schätzen insbesondere, dass wir alle Gewerke aus einer Hand anbieten – und darüber hinaus die technische Wartung, Instandsetzung und Betrieb.“


Die Arbeiten durch Caverion laufen bereits und werden voraussichtlich Ende 2021 abgeschlossen sein.

Thematisch passende Artikel:

Sasse AG: Auftragsverlängerung am Flughafen Bristol

Bereits seit Mai 2009 erbringt die Dr. Sasse AG Dienstleistungen rund um den Flughafenbereich in Bristol. Im Mai dieses Jahres erhielt das Unternehmen nun erneut den Zuschlag für zwei weitere Jahre....

mehr
2018-05 Dorfner Gruppe

Vertragsverlängerung am Flughafen München

Der Flughafen München verlängert den bereits seit 2012 bestehenden Vertrag mit der Dorfner Gruppe. Richard Lößel, Geschäftsleiter der Dorfner Gruppe in München, beschreibt das vielseitige...

mehr

BBI erhält Sicherheitstechnik von Bosch

Für den neuen Flughafen Berlin Brandenburg International BBI liefert Bosch die komplette Sicherheitstechnik. Der Auftrag umfasst die Planung und Montage der Brandmeldeanlage, eines...

mehr

YIT: Neuer Großauftrag am Flughafen München

YIT Germany hat für das Satellitenterminal am Münchener Flughafen „Franz-Josef Strauߓ einen Großauftrag in Höhe von über 35 Mio. € erhalten. Der Auftrag umfasst die Heizungs- und...

mehr

Schindler: Größter Auftrag der Firmengeschichte

Die Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH hat den Auftrag erhalten, das neue Satellitengebäude am Terminal 2 des Flughafens München mit 50 Aufzügen, 56 Fahrtreppen und bis zu 20 Fahrsteigen...

mehr