Die Betriebspflicht im gewerblichen Mietverhältnis

Verpflichtung zum Betrieb?!

Dem Oberlandesgericht (OLG) Celle lag bei seinem Beschluss vom 3. Februar 2007, Az.: 2 W 56/07, folgender Sachverhalt zugrunde: Der klagen­de Vermieter streitet mit den beklagten Mieterinnen um die Verpflichtung zum Betrieb eines Geschäftslokals. Ein entsprechender Antrag des Vermieters auf ­Erlass einer Einstweiligen Verfügung hatte Erfolg.


Aus den Gründen: In § 10 des Mietvertrages haben die Parteien dadurch, dass sie vereinbart haben, dass die Mieterinnen nicht berechtigt seien, das Geschäftslokal zu schließen oder den Geschäftsbetrieb einzustellen, für die klagende Vermieterin eine Betriebspflicht begründet. Auch wenn es sich um Allgemeine Geschäftsbedingungen handelt, bestehen gegen die Wirksamkeit einer solchen Klausel keine Be­denken.

Die damit vereinbarte Betriebspflicht rechtfertigt den Anspruch des Vermieters, die Verpflichtung zur Offenhaltung des Geschäfts während der üblichen ­Geschäftszeiten gegenüber den...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 04/2008  

Verwirkung des Minderungs- und Kündigungsrechts...

Die Mietvertragsparteien streiten über die Wirksamkeit einer außerordentlichen Kündigung eines gewerblichen Mietvertrags und über rückständige Miete. Mit Schreiben vom 3. Juli 2001, 27.Juli 2001...

mehr
Ausgabe 06/2008 Zustimmung des Mieters für externe Wärmelieferung erforderlich

Umstellung auf Wärmecontracting

Wenn sich der Vermieter vertraglich??verpflichtet hat, die Beheizung der Mieträume und die Lieferung von Warmwasser vorzunehmen, wird dafür ein bestimmtes Entgelt vereinbart. Überträgt der...

mehr
Ausgabe 06/2015 Vom angebotsbestimmten Innenausbau bis zur nachfragedeterminierten Ausstattung

Mietereinbauten in Büroimmobilien

Der Markt für Büroimmobilien und anderen freiberuflich sowie gewerblich genutzten Gebäuden ist zur Zeit ein Mietermarkt. Mittlerweile kämpfen in fast allen europäischen Wirtschaftszentren die...

mehr
Ausgabe 01/2011 Tipps zur Vertragsgestaltung im Bereich des Leistungscontrollings

SLA als probates Mittel

Dabei sind die SLA nicht nur inhaltlich exakt zu definieren, sondern es ist darüber hinaus vertragsrechtlich ein Prozedere zu installieren, das möglichst wenig Spielraum für...

mehr