Modernisierte Leitwarte sorgt für schnellere Reaktionszeiten und erleichtert Bedienung der Leitsysteme

Technische Betriebsführung am Flughafen München

Für die technische Betriebsführung am Flughafen München ist die Leitwarte Technik verantwortlich. Bis zum Februar 2016 versahen die dafür zuständigen, im Wechselschichtbetrieb eingesetzten Mitarbeiter ihren Dienst in Räumlichkeiten, die 2002 nach damaligem Stand der Technik eingerichtet wurden. Da mit der Inbetriebnahme des Terminal 2-Satellitengebäudes neue technische und personelle Herausforderungen auf den Leitstand zukamen, entschieden sich die Verantwortlichen für eine ­komplette Modernisierung der Einrichtung.

Mit der Ausführungsplanung sowie mit der Realisierung dieses Projekts wurde die Jungmann Systemtechnik GmbH & Co. KG (JST) beauftragt, die einen repräsentativen Kontrollraum mit fünf ergonomischen Arbeitsplätzen umsetzte. Auf den dort vorhandenen Multikonsolen sowie der proaktiven Großbildwand können nun mittels einer speziellen MultiConsoling-Hardware verschiedene Überwachungssysteme ­flexibel aufgerufen und bedient sowie Alarme angezeigt werden. Dadurch reduzierte sich die Zahl der notwendigen Monitore pro Arbeitsplatz auf vier und die der Bediengeräte auf zwei. Die neue Technik sorgt...

Thematisch passende Artikel:

Energie- und Wasserversorgung am Chemiestandort Leuna

Effiziente Steuerung der InfraLeuna-Betriebsanlagen

Zu diesem Zweck wurde die Jungmann Systemtechnik GmbH & Co. KG (JST) mit einer Konzeptstudie sowie der anschließenden Ausführungsplanung und Realisierung betraut: Unter anderem wurden dabei...

mehr

Großauftrag für Klüh Security

Neuauftrag am Flughafen Leipzig/Halle

Der Flughafen Leipzig/Halle hat die Security-Sparte des Familienunternehmens Klüh Service Management mit umfassenden Sicherheitsdienstleistungen beauftragt. Der zweitgrößte Frachtflughafen...

mehr
Ausgabe 2009-04 Technologie und Flexibilität sind die wichtigsten Differenzierungsmerkmale

Das Büro im Jahr 2030

Der Report mit dem Titel „The Smart WorkPlace of the Future” („Der intelligente Arbeitsplatz der Zukunft”) stellt eine Vision des Jahres 2030 vor, in der Unternehmen die für ihren...

mehr
Ausgabe 2011-06 Planon

Felxible Arbeitsplätze durch IT-Unterstützung

Flächenoptimierung, Kosteneinsparungen, eine bessere Work-Life-Balance, Arbeitsplatzattraktivität bzw. Mitarbeiterbindung und Produktivität sind laut einer Studie des „New Ways of Working...

mehr
Ausgabe 2020-03

Nach Corona: Korasoft- Lösung für 6-feet-office

Wenn demnächst Mitarbeiter wieder im Büro arbeiten dürfen, wird die Empfehlung von WHO und RKI für das 6-feet-Office Voraussetzung sein. Sie besagt, dass Arbeitsplätze mindestens 1,80 m Abstand...

mehr