Elektronische Lösungen für alle Fälle

Einbruchschutz im Außenbereich

Intelligente Sicherheitskonzepte zum Schutz der Außenbereiche, auch „Perimeter“ genannt, beginnen schon vor der Grundstücksgrenze. Und konzentrieren sich nicht nur auf die Überwachung einzelner Objekte oder Bereiche. In einem guten Sicherheitskonzept sind mechanische Schutzmaßnahmen, elektronische Überwachungskomponenten und ­organisatorische Maßnahmen entsprechend der jeweiligen Sicherheits­anforderungen gestaffelt und genau aufeinander abgestimmt.

Der elektronische Einbruchschutz im Außenbereich war dabei stets eine der anspruchvollsten Aufgaben der Sicherheitsmaßnahmen. Ab Mitte der 1990er Jahre wurden hierfür einfache Videosensoren genutzt, die zu diesem Zeitpunkt auf dem Prinzip einfacher Bildvergleiche basierten. Zunächst schien es, als würde diese Technologie den Markt revolutionieren, bald stieß sie jedoch an technische Grenzen.

Die moderne Video-Content-Analyse hingegen geht mit ihren zum Teil äußerst komplexen und leistungsfähigen Analysemöglichkeiten über die reine Bewegungserkennung weit hinaus und ist mit den damaligen...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-05 Perimeter

Sicherheit in Kombination

Das Thema Perimetersicherung ist heutzutage aktueller denn je, aufgrund stärkerer Bedrohung durch Terror, steigender Kriminalität und Korruption sowie erheblicher Wertsteigerung von Rohstoffen oder...

mehr
Advertorial / Anzeige

Corona-Schutz ist Chefsache

Gesundes und sicheres Arbeiten ist eine Aufgabe, die schwieriger geworden, aber nicht unlösbar ist. Die Arbeitgeber müssen vor dem SARS-CoV-2-Hintergrund alle Prozesse systematisch durchleuchten und...

mehr
Ausgabe 2013-02 Moderne Zutrittskontrolle für das Zentrum für Sonnenenergie- und ­Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg

Maßgeschneiderter Rundum-Schutz

„Wir sind ein öffentliches Haus, aber kein Haus der offenen Tür“, sagt Matthias Speier, Facility Manager am ZSW Labor für Batterietechnologie (eLaB) in Ulm. Der Neubau dient als Zellfertigungs-...

mehr