Klüh ist die Nr. 2 bei Servicegesellschaften

Klüh Multiservices ist laut einer aktuellen Veröffentlichung des Beratungshauses Lünendonk & Hossenfelder bundesweit die Nr. 2 unter den Betreibern von Servicegesellschaften im Gesundheitswesen. Mit einer Anzahl von 30 dieser sog. steuerlichen Organschaften unterstreicht das Düsseldorfer Familienunternehmen für infrastrukturelle Dienstleistungen seine Kompetenz im Care-Markt und verweist viele Wettbewerber auf die hinteren Plätze.

 

Die Steuerung von medizinisch nicht relevanten Prozessen stellt für viele Krankenhäuser eine Herausforderung dar. Gleich ob Catering für Patienten und Mitarbeiter, patientennahe Dienstleistungen, logistische Prozesse oder Reinigungsaufgaben nach höchsten Hygienestandards – die Servicegesellschaft ist für Kliniken ein mögliches Organisationsmodell, das in Kooperation mit erfahrenen Dienstleistern Kostenvorteile mit einer effizienten Steuerung außerhalb der Kernprozesse verbindet. 

Entsprechend nimmt die Servicegesellschaft laut Lünendonk & Hossenfelder eine wichtige Rolle im deutschen Gesundheitswesen ein. Das von dem Beratungshaus vorgenommene Ranking, so Thomas Ball, Senior Consultant für Gebäudedienstleistungen, „ermöglicht Krankenhäusern eine Orientierung und widerspricht gleichzeitig dem oft geäußerten Gefühl, dass Servicegesellschaften ein Auslaufmodell wären“.

 

Thematisch passende Artikel:

2017-06 Lünendonk-Trendstudie

Servicegesellschaften im Gesundheitswesen

Deutsche Krankenhäuser stehen unter einem hohen Kostendruck. Neben den Ausgaben für die medizinische Betreuung sowie behandlungsnahe Leistungen sind die Kosten für Betrieb und Bewirtschaftung der...

mehr
2019-03 Lünendonk & Hossenfelder

Thomas Lünendonk geht

Beim Marktforschungs- und Beratungshaus Lünendonk & Hossenfelder geht eine Ära zu Ende – und eine neue beginnt. Mit der Abgabe seiner Geschäftsanteile legt Thomas Lünendonk (65) die Zukunft des...

mehr

Lünendonk ernennt Thomas Ball zum Partner

Das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Lünendonk &Hossenfelder, Mindelheim, hat Thomas Ball am 1. Januar 2020 zum Partner berufen. Ball (35) ist seit dem Jahr 2013 bei Lünendonk tätig und...

mehr
2012-5 Auslagerung oder Vergabe peripherer Leistungen an externe Dienstleister?

Lünendonk-Trendstudie 2012 „Facility Service im Gesundheitswesen“

Große Bedeutung kommt dabei der Auslagerung von peripheren, also nichtmedizinischen Leistungen zu. Hierbei spielt auch eine besondere Form der Zusammenarbeit eine Rolle, die bis dato noch nicht...

mehr
2017-04 Lünendonk-Liste 2017 unterstreicht: Der Facility Manager ist heute gefragter denn je

„Big Five“ dominieren Millardenmarkt

Mit dem Rückgang der Flüchtlingszahlen sowie der nahezu abgeschlossenen Vergabe der Bewachung militärischer Anlagen schwächt sich die Sonderkonjunktur für den Facility-Management-Markt in...

mehr