ISS und Kinnarps schließen Kooperationsvertrag

Der Büroeinrichter Kinnarps GmbH und ISS Deutschland, ein führendes Unternehmen im Bereich Workplace Experience und Facility Management, werden künftig kooperieren. Das gaben die beiden skandinavischen Unternehmen am 22. Juli 2020 in Düsseldorf bekannt. Ziel der KISS genannten Kooperation ist ein gemeinsamer Service für Kunden auf dem Weg in eine smarte Arbeitswelt. Von der Analyse, über die Strategieentwicklung bis zum Betrieb von Bürogebäuden wird ein umfassendes Konzept die Leistungen von ISS und Kinnarps verknüpfen, sowohl in der Planung von Neubauten wie auch in Bestandsgebäuden. 

Kinnarps GmbH Geschäftsführer Klaus Schalk und Tom Dreiner, Commercial Director bei ISS Deutschland
Foto: ISS

Kinnarps GmbH Geschäftsführer Klaus Schalk und Tom Dreiner, Commercial Director bei ISS Deutschland
Foto: ISS

Tom Dreiner, Commercial Director bei ISS Deutschland, setzt große Erwartungen in die Zusammenarbeit: „Wir unterstützen unsere Kunden dabei, mit Arbeitsplätzen die Produktivität und das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu steigern. Das Workplace Design und die Ausstattung sind für uns ein zentraler Baustein eines umfassenden Workplace-Konzepts. Mit der Kooperation ergänzen wir unser bestehendes Angebot, das Digital Excellence und Facility Services für eine großartige Workplace Experience umfasst. Damit können wir Unternehmen unterstützen die sich aktuell mit der steigenden Anzahl von Mitarbeitern, die im Homeoffice arbeiten, und der Flächenreduzierungen befassen. Ergänzend können wir jetzt auch aktiv in der Planung von Neubauten für die Entwicklung von Arbeitsplatzkonzepten und Services unterstützen. Damit verbinden wir Menschen mit Räumen und Orten.“ 

Kinnarps GmbH Geschäftsführer Klaus Schalk zeigte sich zufrieden über den Vertragsabschluss: „Mit dieser strategischen Allianz legen wir den Grundstein für eine ganzheitliche Betrachtung von Gebäuden, von der bestehende und potentielle Kunden nur profitieren können. Denn wer frühzeitig versteht, wie Organisationen arbeiten, kann flexible Planungs-Konzepte ableiten und smarte Betriebs-Services zur kontinuierlichen Verbesserung anbieten.“

Thematisch passende Artikel:

2016-04 Kinnarps

Partner im Fraunhofer IAO Forschungsprojekt Office 21

Die Kinnarps GmbH kooperiert seit April 2016 mit dem Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO im Verbundforschungsprojekt Office 21 für eine verbesserte Arbeitswelt. So will...

mehr

Kinnarps: Rahmenvertrag mit Deutscher Bahn AG

Der strategische Einkauf der Deutschen Bahn AG hat gemeinsam mit der konzerneigenen Immobilientochter DB Immobilien das „Bürokonzept DB 2020“ entwickelt. Die Vision des Möbelkonzeptes leitet sich...

mehr
2020-02

Framence und Roche vereinbaren Kooperation

Pu?nktlich zum ihrem ersten Geburtstag hat Framence einen Kooperationsvertrag mit Roche Pharma unterzeichnet. Framence hat eine Software zur Erstellung von fotorealistischen Digitalen Zwillingen von...

mehr

Neuer GEFMA-Arbeitskreis: Richtlinien für den Arbeitsplatz

Die Workplace Experience (WX) ist heute ein Erfolgsfaktor des Kerngeschäftes, denn es beeinflusst die Mitarbeiterzufriedenheit, die maßgeblichen Einfluss auf Innovationszyklen, Kundenzufriedenheit...

mehr
2019-03 Gira und Schüco

Kooperation für Synergien und vernetzte Gebäudetechnik

Mit der Mitte Februar dieses Jahres beschlossenen Kooperation legen die beiden Unternehmen die Basis für eine ganzheitliche Planung intelligenter Gebäude. Das Ziel: Die smarte Gebäudehülle mit...

mehr