Hochtief Facility Management kauft von Honeywell dazu

Hochtief Facility Management hat jetzt zwei Geschäftssparten von Honeywell Building Solutions in Deutschland übernommen. Eine Sparte bietet Instandhaltungsservices im Bereich Kälte- und Klimatechnik und die andere FM-Services für Labore und Reinräume, Finanzdienstleister, Handel, Öffentlicher Sektor und Flughafenbetreiber an. 55 Fachkräfte wechseln zu Hochtief Facility Management. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.


Hochtief Facility Management ist bereits im Marktsegment Labore und Reinräume tätig, so zum Beispiel in Krankenhäusern oder in der Chipfertigung. Der hohen Nachfrage von Kundenseite steht jedoch ein anhaltender Fachkräftemangel am Markt gegenüber. Experten wie die Mitarbeiter von Honeywell Building Solutions sind gesucht. Der Essener Dienstleister wird mit ihrer Hilfe die Aktivitäten in diesem Segment ausweiten.

Thematisch passende Artikel:

Hochtief FM: Neuer Sprecher der Geschäftsführung

Bernd Joachim Romanski (51) übernimmt ab 1. Juli 2010 die Aufgaben des Sprechers der Geschäftsführung der Hochtief Facility Management GmbH. Zudem wird Romanski ab diesem Datum Leiter des...

mehr

Neuer Geschäftsführer bei Hochtief FM

Christoph Kohlhaussen (45) wird mit Wirkung zum 1. April 2010 neues Mitglied der Geschäftsführung der Hochtief Facility Management GmbH, Essen. Er wird bei Hochtief Facility Management die...

mehr

Hochtief FM betreibt für Baxter Healthcare

Hochtief Facility Management Swiss verantwortet ab sofort für vier Jahre das Facility Management der europäischen Hauptverwaltung von Baxter Healthcare in Zürich. Baxter ist ein international...

mehr
Hochtief Facility Management

Leistungen für Siemens ausgeweitet

Hochtief Facility Management vertieft seine Zusammenarbeit mit Siemens: Der Essener Dienstleister, der bereits seit 2004 für den technischen Betrieb an mehr als 60 Siemens-Standorten in Deutschland...

mehr

Spie betreibt weiterhin deutsche Siemens-Standorte

Spie und Siemens Real Estate schlossen einen Vertrag zur vorzeitigen Verlängerung der bewährten Zusammenarbeit. Die Spie GmbH übernimmt somit für weitere fünf Jahre den Betrieb der deutschen...

mehr