Engie Deutschland wird FM-Partner der Messe Berlin

ENGIE Deutschland zeichnet ab Januar 2020 für das Facility Management der Messe Berlin
verantwortlich. Der Vertrag umfasst sechs Haustechnikgewerke und läuft über einen Zeitraum von vier Jahren
Bildquelle: Messe Berlin

ENGIE Deutschland zeichnet ab Januar 2020 für das Facility Management der Messe Berlin
verantwortlich. Der Vertrag umfasst sechs Haustechnikgewerke und läuft über einen Zeitraum von vier Jahren
Bildquelle: Messe Berlin
Von der IFA über die InnoTrans bis hin zur Internationalen Grünen Woche Berlin – das Veranstaltungsprogramm der Messe Berlin zieht jährlich rund 2,5 Millionen Besucher aus der ganzen Welt an. Die Messe Berlin veranstaltet jedes Jahr rund 130 regionale, nationale und internationale Eigen- und Gastveranstaltungen auf den Berliner Messegeländen, in Deutschland und im Ausland. Das macht sie heute zu einer der zehn umsatzstärksten Messegesellschaften weltweit. Zu diesem Erfolg leistet die Engie Deutschland GmbH ab sofort einen Beitrag: Die Capital Facility GmbH (CFG), ein Tochterunternehmen der Messe Berlin, hat den führenden Technik-, Energie- und Servicespezialisten mit dem Facility Management in den 27 Messehallen und dem CityCube Berlin beauftragt. Die entsprechende Hallenfläche beläuft sich auf rund 190.000 m², insgesamt misst das Betriebsgelände der Messegelände über 550.000 m². „Für Engie Deutschland ist die Messe Berlin ein spezieller Auftrag: Nicht nur ist das Areal aufgrund seiner Größe eine Besonderheit und stellt sozusagen eine eigene Stadt innerhalb der Hauptstadt dar, auch gehört unser Kunde zu den erfolgreichsten Messegesellschaften mit einem hervorragenden Renommee in der ganzen Welt. Deshalb sind wir bei Engie Deutschland stolz, fortan ein Baustein für den Erfolg der Messe Berlin zu sein“, sagt Rolf Paulick, Leiter Vertrieb in der Berliner Engie-Niederlassung.

Der Auftrag startet offiziell zum 1. Januar 2020 mit der Aufnahme des Regelbetriebs und läuft über einen Zeitraum von vier Jahren. Während dieses Zeitraums zeichnet Engie Deutschland für sechs Haustechnikgewerke verantwortlich: Sanitär, Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik (MSR), Heizung/Kälte, Raumlufttechnik (RLT), Elektrotechnik und Schlosserarbeiten. Die entsprechenden Leistungen der Engie-Experten reichen dabei von der Wartung und Instandsetzung über die Mängel- und Störungsbeseitigung bis hin zur Dokumentation der erbrachten Leistungen. Neben einer Rufbereitschaft und einem Notdienst umfasst der Auftrag zudem eine veranstaltungsbedingte Bereitschaft. „Engie Deutschland steht für Kundennähe. Deshalb werden insgesamt 15 Mitarbeiter kontinuierlich für die Messe Berlin im Einsatz sein. Zusätzlich stehen wir bei etwa 130 Veranstaltungen pro Jahr vor Ort bereit, um gegebenenfalls bei Unregelmäßigkeiten sofort reagieren zu können“, erläutert Paulick. „Unser Ziel ist es, der Messe Berlin stets reibungslose Abläufe rund um die Haustechnikdienstleistungen zu bieten – und so dazu beizutragen, dass die Veranstaltungen für unseren Kunden sowie für die Aussteller und Veranstaltungsbesucher erfolgreich verlaufen.“

Thematisch passende Artikel:

Bilfinger modernisiert Essener Messegelände

22.01.2016 - Der Engineering- und Servicekonzern Bilfinger modernisiert im Auftrag der Messe Essen große Teile des Messegeländes. Vergangene Woche wurde der Vertrag unterzeichnet. Die...

mehr

Caverion erhält Auftrag von der NürnbergMesse

19.06.2015 - Die Messegesellschaft NürnbergMesse erteilt Caverion einen Auftrag zur energetischen Inspektion. Insgesamt 140 Lüftungs- und 45 Kälteanlagen werden dafür nach DIN SPEC 15240 unter die...

mehr

Caverion: Großauftrag am Universitätsklinikum Jena

Eines der größten Krankenhausprojekte in Deutschland wird derzeit in Jena realisiert. Caverion Deutschland wurde für den zweiten Bauabschnitt des Universitätsklinikums mit der Gebäudetechnik in...

mehr