Roland Berger

Studie zu Nachhaltigkeit im Immobilienmanagement

In den OECD-Staaten gehen etwa 30 % des Treibhausgasausstoßes auf das Konto von Wohn- und Gewerbeimmobilien – und das nur in der Betriebsphase. Der Bau- und Immobiliensektor hat aber nicht nur große ökologische Bedeutung:  Die Roland Berger Studie „Nachhaltigkeit im Immobilienmanagement“ zeigt, dass hier auf allen Stufen der Wertschöpfungskette auch enorme finanzielle Potentiale für sämtliche Akteure verborgen liegen – von den Projektentwicklern über die Bauindustrie bis hin zu Vermietern und Betreibern: Mehr als 70 % der Bauherren, Investoren und Mieter sind bereit, für nachhaltige Immobilien...

Thematisch passende Artikel:

Nachhaltigkeit als integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie

Neue Studie von Roland Berger und GEFMA

Die Europäische Union hat mit dem „Green New Deal“ das ambitionierte Ziel, der erste klimaneutrale Kontinent zu werden. In den Ländern der EU entfallen 40 % des Energieverbrauchs auf den...

mehr
Ausgabe 2020-06 Neue Studie von Roland Berger und GEFMA

Nachhaltigkeit als integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie

Die Europäische Union hat mit dem „Green New Deal“ das ambitionierte Ziel, der erste klimaneutrale Kontinent zu werden. In den Ländern der EU entfallen 40 % des Energieverbrauchs auf den...

mehr

Roland Koch neuer Vorstandsvorsitzender von Bilfinger Berger

In seiner Sitzung vom 29. Oktober hat der Aufsichtsrat der Bilfinger Berger SE Roland Koch zum Nachfolger von Herbert Bodner als Vorstandsvorsitzenden berufen. „Die immer wieder bewiesene...

mehr

Cofely bietet interdisziplinäres Service-Angebot

Steigende Energiekosten, strengere Umweltschutzauflagen und die Vorteile eines „grünen“ Images stellen große Anforderungen an Immobilienbetreiber. Laut einer Studie von Roland Berger können...

mehr

Bedeutung des FM zur Steigerung der Nachhaltigkeit im Bau- und Immobiliensektor

Der neue „European Green Deal“ ist ein gesellschaftliches Zukunftsprojekt und ein Investitionsprogramm. Er soll zu einem klimaneutralen Europa führen und gleichermaßen wirtschaftlichen Erfolg und...

mehr