GEFMA

Aktualisierte Neuauflage des FM-Branchenreports erschienen

Eine Bruttowertschöpfung von 130 Mrd. € macht die von unternehmenseigenen Organisationen und von Dienstleistern am Markt erbrachten  Facility Services und Gebäudemanagementleistungen zu einer Stütze des Wirtschaftslebens. Mehr als 5 % des Bruttoinlandsprodukts werden hier erwirtschaftet. Zudem wurde die Branche ihrem Ruf als Jobmotor gerecht.

Dies besagt der von GEFMA herausgegebene FM-Branchenreport 2014. Die zur EFMC in Berlin vorgelegte aktualisierte Neuauflage der 2010 erstmals publizierten Erhebung bestätigt: Das Facility Management ist eine der Schlüsselbranchen und Stützen der deutschen...

Thematisch passende Artikel:

Branchenreport Facility Management 2018

Eckpfeiler der deutschen Wirtschaft löst Effizienzversprechen ein

Mit einem Anteil von 4,75 % am Bruttoinlandsprodukt bestätigt das Facility Management seinen stabilisierenden Faktor für die deutsche Wirtschaft. Das ist eines der zentralen Ergebnisse des...

mehr
Ausgabe 2014-04

Unterschätzte Boom-Branche

Liebe Leserinnen und Leser, es ist schon verrückt: Die FM-Branche wächst seit vielen Jahren. Und doch ist das Tätigkeitsfeld eines Facility Managers immer noch vielen Menschen unbekannt. Oft wird...

mehr

Neuauflage GEFMA-Richtlinie 430: Aufbau und Pflege der Datenbasis für CAFM

Datenqualität, Datenstruktur und ein effizientes Datenmanagement sind der Schlüssel zu einem erfolgreichen Facility Management in zunehmend digitalisierten Märkten. Die FM-Daten sind neben der...

mehr

GEFMA-Tag 2018: Personal 4.0 im FM

Facility Management ist people business – auch mit zunehmender Digitalisierung gilt dieser Anspruch für eine der wichtigen Schlüsselbranchen der deutschen Wirtschaft. In Zeiten eines starken...

mehr

FM-Branchenreport als Druckversion erhältlich

Die FM-Branche gilt mittlerweile als etabliert, sie wird jedoch weithin unterschätzt. Das mag auch daran liegen, dass bislang noch keine verlässliche Einschätzung zu ihrer volkswirtschaftlichen...

mehr